RTI: Datenzentrische Konnektivität für NVIDIA Holoscan

RTI Connext bietet verteilte Echtzeitkonnektivität für KI-Anwendungen

RTI: Datenzentrische Konnektivität für NVIDIA Holoscan

RTI Connext und NVIDIA Holoscan beschleunigen in Medizintechnik Software-definierte Produktversionen (Bildquelle: @iStock-1530778805)

Sunnyvale (USA)/München, Juli 2024 – Real-Time Innovations (RTI) (http://www.rti.com/), das größte Unternehmen für Infrastruktursoftware für Smart-World-Systeme, gibt seine Zusammenarbeit mit NVIDIA (https://www.nvidia.com/en-us/)bekannt, um mit RTI Connext Echtzeit-Datenkonnektivität für das NVIDIA Holoscan Software Development Kit (SDK) (https://www.nvidia.com/en-us/clara/holoscan/) bereitzustellen. Produktteams können nun KI-fähige Anwendungen und verteilte Systeme effizient entwickeln und einsetzen, die eine geringe Latenz und einen zuverlässigen Datenaustausch für die Sensor- und Videoverarbeitung nutzen. Dabei erleichtert Connext die interoperable Kommunikation in Echtzeit für komplexe, intelligente Systeme im Gesundheitswesen und darüber hinaus.

Um KI-fähige Sensorverarbeitungsanwendungen zu erstellen, benötigen Entwickler Systeme, die auf verteilte, zuverlässige und kontinuierliche Datenströme über viele Geräte und Datenquellen zugreifen können. Mit Connext bietet RTI ein Konnektivitäts-Framework für das NVIDIA Holoscan SDK, das eine skalierbare und flexible Integration über verschiedene Systeme und Sensoren hinweg ermöglicht, um die leistungsstarken KI-Funktionen zu ergänzen.

„Konnektivität ist die Grundlage für Spitzentechnologien wie KI, die die Medizintechnikbranche und darüber hinaus verändern“, sagt Darren Porras, Market Development Manager Medical bei RTI. „Wir sind stolz darauf, mit NVIDIA zusammenzuarbeiten, um die transformative Kraft der KI zu nutzen, um das Gesundheitswesen zu revolutionieren. Indem wir wettbewerbsfähige, maßgeschneiderte Lösungen bereitstellen, ebnen wir den Weg für einen nachhaltigen Geschäftswert im Gesundheitswesen, in der Automobilbranche und in der Industrie. Damit machen wir einen wichtigen Schritt in eine Zukunft, in der Technologie die Lebensqualität verbessert und Innovationen vorantreibt.“

Jetzt kann Connext in den KI-Sensorverarbeitungspipelines und Referenz-Workflows (https://github.com/nvidia-holoscan/holohub/tree/main/applications/dds_video) von NVIDIA integriert werden, um den Datenfluss und die Echtzeit-KI-Verarbeitung über ein System von Systemen zu unterstützen. Mit Fähigkeiten zur Echtzeit-Visualisierung und zu datengesteuerten Einblicken tragen die Technologien dazu bei, präzisere und automatisierte minimal-invasive Verfahren, klinische Überwachungs- und medizinische Bildgebungsplattformen der nächsten Generation sowie intelligentere, integrierte Systeme in allen Branchen zu ermöglichen.

„Unternehmen sind auf der Suche nach fortschrittlichen softwaredefinierten Architekturen, die geringe Latenzzeiten, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit und Cybersicherheit bieten“, führt David Niewoldny, Director of Business Development for Healthcare and Medical bei NVIDIA, aus. „Mit RTI Connext und NVIDIA Holoscan können Entwickler in der Medizintechnik ihre Software-definierten Produktvisionen beschleunigen, indem sie eine Infrastruktur nutzen, die speziell für Anwendungen im Gesundheitswesen entwickelt wurde.“

Connext basiert auf dem Standard Data Distribution Service (DDS) (https://www.rti.com/products/dds-standard) und hat sich in vielen Branchen bewährt, um Daten mit höchster Zuverlässigkeit zu übertragen. Mit seinen fortschrittlichen Funktionen und Unterstützung von globalen Ingenieur- und Support-Teams hat Connext mehr als 2.000 Programme zum technischen Erfolg geführt. Mit Connext können Anwendungen wie eine Einheit zusammenarbeiten.

NVIDIA Holoscan bietet erforderliche Soft- und Hardware für die Entwicklung von KI-Anwendungen und den Einsatz von Sensorverarbeitungsfunktionen von der Peripherie bis in die Cloud. Damit können Unternehmen neue Möglichkeiten erkunden, Markteinführungen beschleunigen und Kosten senken. NVIDIA Holoscan unterstützt jetzt mit RTI Connext die Interoperabilität mit einer Vielzahl von Legacy-Systemen, darunter Windows-basierte medizinische Geräte, Echtzeit-Betriebssystemknoten in chirurgischen Robotersystemen und Patientenüberwachungssysteme.

Details zu RTI Connext und eine kostenlose Testversion der neuesten, voll funktionsfähigen Connext-Software stehen hier zum Download: www.rti.com/free-trial (http://www.rti.com/free-trial)

Real-Time Innovations (RTI) ist das Infrastruktursoftware-Unternehmen für Smart-World-Systeme. RTI Connext stellt eine führende Architektur zur Entwicklung intelligenter verteilter Systeme dar. Connext tauscht Daten in einzigartiger Weise direkt aus und verbindet KI-Algorithmen mit Echtzeit-Netzwerken von Geräten, um autonome Systeme aufzubauen.
RTIs oberste Priorität ist der Erfolg seiner Kunden bei der Bereitstellung von marktreifen Systemen. Mit über 2.000 Projekten läuft die Software von RTI in mehr als 250 autonomen Fahrzeugprogrammen, betreibt die größten Kraftwerke Nordamerikas, koordiniert das Management von Marineschiffen, bewegt eine neue Generation medizinischer Robotik, ermöglicht fliegende Autos und bietet medizinische Intelligenz für Krankenhauspatienten und Unfallopfer rund um die Uhr. RTI ermöglicht eine intelligentere Welt.
RTI zählt zu den innovativsten Anbietern von Produkten, die auf dem Data Distribution Service (DDS™) Standard der Object Management Group (OMG) basieren. Das privat geführte Unternehmen hat seinen Sitz in Sunnyvale, Kalifornien, sowie regionale Zentralen in Spanien und Singapur.

Firmenkontakt
Real-Time Innovations, Inc. (RTI)
Tiffany Yang
Terminalstr. Mitte 18
85356 München
+1 (408) 990-7400
www.rti.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Beate Lorenzoni
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 559 17-0
www.lorenzoni.de

(Visited 13 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert