Paste, Clay, Pomade – Von Haar zu haartastisch

Paste, Clay, Pomade - Von Haar zu haartastisch

Es gab eine Zeit, in der es als Mann noch einfach war, sich für ein passendes Stylingprodukt zu entscheiden – denn es gab damals nur die Pomade. Das Angebot der Kosmetik- und Stylingprodukte für Männer wuchs aber so rasant, dass viele neue Fachbegriffe entstanden, von denen man heute das Gefühl hat, dass sie fast alle das gleiche Produkt bezeichnen. Schluss damit! Wir erklären kurz und knackig, worin die Unterschiede der gängigsten Produkte bestehen:

Paste
Haarpasten sind heute das Stylingprodukt erster Wahl. Sie sind oftmals relativ fest. Hier muss man leider suchen, um eine etwas cremigere zu finden, aber es gibt sie. Um die Haare damit zu stylen, muss die Paste meist vor dem Auftragen kurz in den Händen angewärmt werden. Sie sind aber leicht wieder aus den Händen auszuwaschen. Nach dem Auftragen kühlt sie ab und verleiht dem Haar, je nach Hersteller, mittleren bis starken Halt. Der Paste ist es dabei egal, ob sie dickes, dünnes, langes oder kurzes Haar stylt. Pasten sind mit mattem oder glänzendem Finish zu erhalten.

Clay
Das neueste Wort im Styling-Dschungel ist das so genannte Clay. Alle Clays haben eines gemeinsam: Die Zutat Tonerde. Durch die Tonerde, meist aus vulkanischer Asche gewonnen, wirkt das Haar dicker und somit voluminöser. Heißt also, wer viel Volumen will, ist mit dem Clay bestens aufgehoben. Das gilt auch für langes, dickes und schweres Haar. Ebenso wie die Paste, sollte das Clay vor dem Einarbeiten in das Haar in den Handinnenflächen erwärmt werden, da sie tendenziell meist- dem guten Halt geschuldet – noch etwas härter ist als die Paste.
So ein Clay hat neben dem Volumen noch ganz andere Vorteile: Es zieht Schmutz und Verunreinigungen aus dem Haar, ohne ihm zu schaden und pflegt gleichzeitig Haare und Kopfhaut durch seine Mineralien. Außerdem regt es Kopfhaut und Haarwurzeln an und kann somit das Haarwachstum fördern.
Männer mit Locken aufgepasst: Eure Suche nach einem Produkt, das krause Haare kontrolliert, ist vorbei. Denn auch das bietet euch ein Clay.

Pomade
Mit der Pomade fing alles an. Diese wurde bereits im 18. Jahrhundert verwendet und hatte einen kurzen Durchbruch in den 1950er Jahren, die Zeit des Rockabilly. Danach geriet sie für knapp 20 Jahre mehr oder weniger in Vergessenheit, ist aber seit den 1970ern absolut nicht mehr wegzudenken.
Generell ist sie für einen glatten Vintage Look oder eine Scheitelfrisur bestens geeignet. Es ist jedoch Vorsicht geboten, denn benutzt man zu viel davon, sehen die Haare schnell fettig aus. Der Vorteil von Pomaden ist, dass sie relativ guten Halt bieten und trotzdem flexibel bleiben, um das Haar über den Tag neu zu stylen. Heute gibt es Pomaden auf Öl-Basis und auf Wasser-Basis. Aber Achtung: Pomade auf Öl-Basis/ Erdölbasis lassen sich nur schwer auswaschen und sind dabei auch nicht gut für Haar und Umwelt.

Haargel
Vermutlich hat fast jeder Mann in seinem Leben schon einmal Haargel verwendet. Es ist meist das „Styling-Starterprodukt“. Haargel verleiht dem Haar einen Glanz – deshalb besser sparsam verwenden – und eignet sich am besten für kurzes bis mittellanges Haar. Der große Vorteil des Haargels ist gleichzeitig auch sein großer Nachteil: Ist es erst einmal ausgehärtet, sitzt das Haar wirklich fest. Die Haare können über den Tag nicht einfach nachgestylt werden und befreien sich erst wieder beim Haarewaschen vom Gel.

Wachs / Wax
Ein Haarwachs oder -wax besteht, wie der Name bereits sagt, nur aus beispielsweise Bienenwachs oder Kokoswachs. Wegen ihrer ähnlichen Beschaffenheit wird dieses Stylingprodukt oft mit Paste, Clay und Pomade verwechselt und oft auch falsch betitelt. Der Halt eines Stylings ist jedoch mit dem einer Pomade vergleichbar. Am besten ist Haarwachs/-wax für ein Styling geeignet, für das man einen Kamm nutzt, sowie für kurzes und dünnes Haar. Das liegt daran, dass es ein vergleichsweises hohes Eigengewicht hat und wenn die Haare lang und schwer sind, fällt die Frisur schnell wieder in sich zusammen. Fast jedes Wachs verleiht ein leicht glänzendes Finish und härtet über die Zeit nicht aus.

Haar-/ Finishing Spray, Haarlack
Auch der Haarspraymarkt hat sich stark verändert. Inzwischen gibt es für fast jeden Haartyp und jedes Haarbedürfnis ein Spray. Das klassische Haarspray / Finishing Spray wird zum finalen Styling verwendet. Es wird nach dem Frisieren der Haare durch Sprühen aufgetragen, um dem Styling Halt zu verleihen.

Haarlack hingegen weist den höchsten Härtegrad auf und ist dementsprechend schwer auszukämmen. Es eignet sich zum Beispiel für Irokesen oder schweres Haar. Für alle anderen Stylings reichen Haarsprays völlig aus.

Gängige Haarsprays sind leider nur selten atmungsaktiv und verursachen brüchiges und schwaches Haar. Die Umwelt-Nachteile gelangen mit dem hohen Chemie- und Treibhausgasanteil immer weiter in die Kritik. Also was tun, wenn man nicht auf Haarspray verzichten, aber sich selbst und der Umwelt etwas Gutes tun will? Fortschritt sei Dank, gibt es mittlerweile einige gute Haarsprays, die durch Pumpstöße aufgetragen werden und auf schädliche Inhaltsstoffe verzichten.

Leave-In
Ein Leave-In wird direkt nach dem Waschen und vor dem Styling aufgetragen und pflegt Haar und Kopfhaut. In der Regel ist ein Leave-In ein reines Pflegeprodukt ohne Styling-Effekt. Zusätzlich können einige Produkte Stoffe enthalten, die auch das Haarwachstum anregen oder die Kopfhaut kühlen.

Viele Männer haben verstanden, dass ein perfektes Styling genauso wichtig ist wie eine gute Haarpflege. Ohne Haare nun mal kein Styling. Die Kosmetikindustrie hat dies verstanden und viele verschiedene Styling- und Pflegeprodukte für Männerhaar auf den Markt gebracht. Aber: Das eine Produkt lässt die Haare atmen, das andere hat bessere Inhaltsstoffe. Wer blickt da noch durch?

Um es der Männerwelt endlich einfach zu machen – ohne Verzicht auf Pflegestoffe und Styling-Effekte – hat sich das junge Unternehmen CAPANOVA mit seiner Naturkosmetikserie genau darauf konzentriert: Eine übersichtliche und minimalistische Produktserie, für alle Haartypen geeignet. Kein Schnickschnack, keine schädlichen Inhaltsstoffe. Natur heißt jedoch nicht gleich weniger Halt. Im Gegenteil, die Serie ermöglicht langen Halt und optimale Pflege. Eben alles, was ein echter Gentleman für sein perfektes Styling braucht.

Zudem tut man mit CAPANOVA auch der Umwelt etwas Gutes, denn CAPANOVA ist klimaneutral. Die komplette Serie besteht aus nur vier Produkten: Paste, Clay, Finishing Spray und Leave-In. Eine echte Revolution – vom überquellenden Badezimmerschrank zu haartastischem Aussehen.
Alle Infos unter: www.capanova.com

Haare – Styling – Natur – das ist CAPANOVA.
Capanova versteht sich als Spezialist rund um ein Haarstyling mit Inhaltsstoffen aus der Natur.
CAPANOVA ist eine Haarstylingserie für Männer und bietet dir das erste rein natürliche und vor allem zertifizierte Naturerlebnis für die Haare.
Bei Capanova werden ausschließlich die besten Inhaltsstoffe verwendet, die der Markt im Bereich Naturkosmetik zur Verfügung stellt, weshalb alle Produkte sogar mit dem bewährten NATRUE Siegel zertifiziert sind.

Alle CAPANOVA Produkte sind exklusiv zu finden unter: www.capanova.com

Kontakt
Kamikaze Digital Marketing GmbH
Daria Leißing
Hermannstraße 42a
63263 Neu-Isenburg
06102 / 719 88 09
presse@capanova.de
http://www.capanova.com

(Visited 3 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.