Jetzt Garage modernisieren und von der Mehrwertsteuersenkung profitieren

Marko Ruscher, Sanierungsexperte für Betonfertiggaragen, gibt Tipps

Jetzt Garage modernisieren und von der Mehrwertsteuersenkung profitieren

Die Garage hätte einen frischen Anstrich nötig? Und wenn man schon mal dabei ist, wäre ein neues Tor auch nicht verkehrt? Gerade jetzt durch die Senkung der Mehrwertsteuer denkt so mancher über die Sanierung seiner Garage nach. Marko Ruscher, Ansprechpartner für Modernisierungen bei der ZAPF GmbH, erklärt, worauf es dabei besonders ankommt.

Herr Ruscher, welche Gründe sprechen jetzt für eine Garagenmodernisierung?

Die Senkung der Mehrwertsteuer bietet derzeit natürlich eine gute Gelegenheit für alle, die über eine Sanierung nachdenken. Mehr sparen als jetzt geht nicht! Aber eine Garagenmodernisierung lohnt sich auch unabhängig davon, denn der Wert einer Garage steigt enorm, wenn diese auf den neuesten Stand gebracht wird.

Natürlich ist zunächst ausschlaggebend, wie stark die Garage – ob gemauert oder im Werk gefertigt – Verschleiß aufweist und wie umfangreich man sanieren möchte. Aber es ist schon ratsam, auch kleinere Ausbesserungsarbeiten nicht hinauszuzögern und am besten noch vor dem Winter in Angriff zu nehmen. Wer seine Garage pflegt, vermeidet auf jeden Fall langfristig größere Reparaturen.

Bei welchen Schäden ist eine Sanierung unbedingt notwendig?

Ist das Dach undicht, sollte auf jeden Fall gehandelt werden, denn wenn erst Feuchtigkeit in das Garageninnere eintritt, kann es zu weiteren Schäden kommen. Die Reparatur des Garagendaches ist eine der häufigsten Arbeiten im Rahmen einer Garagensanierung oder Modernisierung. Meist deshalb, weil bei älteren Garagen irgendwann die Dachbeschichtung undicht wird und Wasser eintreten kann. Erste Anzeichen für ein feuchtes Garagendach können ein muffiger Geruch oder Stockflecken sein. Mit einer neuen Dachabdichtung oder alternativ der Aufbringung eines Pultdaches kann man Mängel am Dach schnell und langfristig beheben.
Auch Abnutzungserscheinungen und Korrosion an Torfedern oder der Aufhängung sollte man schnellstens beseitigen. Statt ein altes Tor zu reparieren, entscheiden sich viele Kunden für einen kompletten Toraustausch. Insbesondere auch deshalb, weil moderne Sektionaltore sicherer und praktischer sind als klassische Schwingtore. Und ein elektrischer Torantrieb mit Fernbedienung oder sogar eine Bedienung über unsere Handy-App ZAPF Connect lässt sich dann auf Wunsch auch gleich mit realisieren.

Wie sieht es mit der Fassade aus?

Risse im Putz sind im Lauf der Jahre nicht ausgeschlossen. Dringt hier Frost ein, kann aus einem kleinen Riss schnell ein großer werden. Dann ist eine Fassadenrenovierung ratsam, so können diese Mängel rasch beseitigt werden. Hier gilt: Lieber nicht zu lange warten, je schneller man handelt, umso geringer ist der Aufwand. Besonders an den Außenwänden, an denen die Witterung direkt einwirkt, aber auch an den Innenwänden können mit der Zeit Verfärbungen entstehen oder die Farbe verblassen. Das sind zwar keine Mängel, die es unbedingt zu beseitigen gilt, sondern lediglich „Schönheitsfehler“, doch mit einem frischen Anstrich strahlt die Garage schnell wieder wie neu. Zudem gibt es bei ZAPF eine große Auswahl an Farben – sicher auch passend zum angrenzenden Eigenheim.

Wir sprachen bisher von Sanierungen, viele Kunden möchten ihre Garage aber auch modernisieren. Welche Möglichkeiten gibt es da?

Den bereits genannten Toraustausch kann man natürlich schon zur Modernisierung zählen. Beliebt ist darüber hinaus auch der Einbau eines Torantriebs. Auch wenn die Garage bisher nur von Hand geöffnet und geschlossen werden konnte, kann hier ein elektrischer Antrieb problemlos nachgerüstet werden – und das bei praktisch alle Garagenmodellen. Viele Kunden wählen dann gleich ein neues, modernes Sektionaltor mit Antrieb, aber auch an das vorhandene Tor lässt sich ein Antrieb montieren. Das Tor ist dann via Fernbedienung oder via App auf dem Handy steuerbar.

Immer häufiger wird auch eine ökologische Aufwertung einer Garage durch eine nachträgliche Dachbegrünung gewünscht. Auf diese Weise entsteht ein kleines Stück Grünfläche – selbst dann, wenn die Garage mitten in der Stadt steht.

Wie läuft die Garagenmodernisierung bzw. -sanierung bei ZAPF ab?

Der erste Schritt ist immer ein kostenloser Garagen-Check, bei dem wir direkt vor Ort die Bausubstanz und die Technik genau unter die Lupe nehmen. Auf Basis dieser Erkenntnisse erfolgt dann ein Sanierungsvorschlag in Form eines detaillierten Festpreisangebotes, bei dem natürlich auch individuelle Wünsche des Kunden berücksichtigt werden.

Wie lange dauert eine Rundum-Erneuerung in etwa?

Selbst eine aufwendige Sanierung nimmt bei ZAPF in der Regel nur wenige Tage in Anspruch. Der Vorteil: Bei uns erhalten Kunden alle Arbeiten aus einer Hand, das bedeutet ein Ansprechpartner, ein Kostenvoranschlag und eine Rechnung – und das für alle anfallenden Arbeiten. Das spart nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch Geld. Die Kosten sind deutlich niedriger als bei einer herkömmlichen Sanierung, bei der alle Arbeiten einzeln von unterschiedlichen Handwerkern ausgeführt werden. ZAPF kümmert sich sowohl um Schäden an der Bausubstanz wie beispielsweise Risse, Abnutzungsspuren oder undichte Stellen am Dach als auch um den Einbau neuer Elemente (z.B. Sektionaltore, Elektroinstallation, Wallbox für E-Autos) und natürlich auch um einen neuen Anstrich.

Wie wichtig ist dabei der persönliche Kontakt zum Kunden?

Sehr wichtig, denn nur wenn wir die Garage und die Begebenheiten direkt begutachten, können wir auch einen Kostenvoranschlag machen, auf den sich der Kunde verlassen kann. Zudem ist immer ein Ansprechpartner vor Ort, der sich um alles kümmert und dem Kunden jederzeit bei Fragen oder Problemen zur Verfügung steht.

Weitere Informationen erhalten Garagenbesitzer, die sich für eine Modernisierung interessieren, unter der Telefonnummer 0921 601-700 oder per E-Mail unter garagen@zapf-gmbh.de

Mit mittlerweile mehr als 400.000 produzierten und montierten Garagen ist die ZAPF GmbH mit Sitz im Oberfränkischen Bayreuth der Experte in Sachen Betonfertiggaragen in Deutschland und Europa. 1904 als Baugeschäft gegründet, weist das Unternehmen bei der Fertigung von Garagen aus Beton bereits über 50 Jahre Erfahrung auf und hat sich mittlerweile ganz auf diesen Bereich spezialisiert. ZAPF produziert an vier Standorten in Deutschland: in Weidenberg und Baar-Ebenhausen in Bayern, in Neuenburg am Rhein in Baden-Württemberg sowie in Dülmen in Nordrhein-Westfalen. Das Liefergebiet des Traditionsunternehmens erstreckt sich über Süd-, Mittel- und Westdeutschland sowie Teile Frankreichs, Österreich und der Schweiz.
Neben der Produktion innovativer Neugaragen, hat sich ZAPF auch im Bereich Sanierung und Modernisierung von Bestandsgaragen einen Namen gemacht. Sowohl Betonfertiggaragen als auch gemauerte Garagen können von ZAPF innerhalb weniger Tage rundumerneuert werden.
Mehr über ZAPF erfahren Sie unter
www.garagen-welt.de
www.garagenmoderniserung.de

Firmenkontakt
ZAPF GmbH
Markus Hölzl
Nürnberger Straße 38
95448 Bayreuth
0921 601-0
m.hoelzl@zapf-gmbh.de
http://www.garagen-welt.de

Pressekontakt
Fröhlich PR GmbH
Tatjana Steinlein
Alexanderstraße 14
95444 Bayreuth
0921 7593552
t.steinlein@froehlich-pr.de
http://www.froehlich-pr.de/

(Visited 10 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.