G20-treffen In Neu Delhi: Impulse Für Innovative Nachhaltige Energietechnologie Neutrinovoltaik

G20-treffen In Neu Delhi: Impulse Für Innovative Nachhaltige Energietechnologie Neutrinovoltaik

Im Frühjahr dieses Jahres erreichten wir einen bedeutenden Meilenstein: Die Neutrino Energy Group und indische Forscher haben eine milliardenschwere Kooperation ins Leben gerufen. Sie basiert auf völlig neuartigen, nachhaltigen Technologien und treibt die Entwicklung einer bahnbrechenden Generation von Elektrofahrzeugen voran. Dieses wegweisende Projekt erhält nun zusätzlichen Auftrieb durch die breite Anerkennung während des G20-Treffens.

Die deutsch-amerikanische Forschungseinrichtung Neutrino Energy Group (https://neutrino-energy.com/) arbeitet Hand in Hand mit dem renommierten staatlichen indischen Forschungsinstitut C-MET Pune an der Entwicklung einer revolutionären Technologie im Bereich der Elektromobilität. Holger Thorsten Schubart, CEO der Neutrino Energy Group, setzt sich leidenschaftlich für die Herstellung umweltfreundlicher und sauberer Energiequellen sowie von Fahrzeugen einer völlig neuen Generation ein. Gemeinsam mit seinen indischen Partnern verkündet er eine weitere Erhöhung des Investitionsvolumens auf nunmehr 3 Milliarden Euro für die Umsetzung dieses visionären Projekts in Indien.

In Kooperation mit Rajendrakumar Sharma, dem Managing Director von SPEL Technologies Pvt. Ltd., setzt die Neutrino Energy Group das wegweisende Projekt der selbstladenden Pi Cars um. Das Pi-Auto bezieht seine Energie aus der innovativen und patentierten Neutrinovoltaik-Technologie. Diese fortschrittliche Technologie nutzt vielfältige Energiequellen aus der Umgebung, darunter Neutrinos sowie andere unsichtbare Strahlungen wie elektromagnetische Wellen und Temperaturunterschiede. In enger Zusammenarbeit mit einem internationalen Konsortium aus Unternehmen, Forschern und Partnern wird diese Neutrinovoltaik-Technologie zukünftig auch in die autonome Energieversorgung anderer elektrischer Geräte integriert, die von unserem Unternehmen entwickelt werden. Ein herausragendes Beispiel hierfür ist der brennstofffreie Generator namens Neutrino Power Cube (https://neutrino-energy.com/powercube-neutrinovoltaic/).

Das Pi-Auto nutzt die einzigartigen Eigenschaften von Graphen geschickt aus. Dieses bemerkenswerte Material wird in einem raffinierten „Material-Sandwich“ zusammen mit dotiertem Silizium in zahlreichen extrem dünnen Schichten nahtlos in den Karosseriekern aus Kohlefaser integriert. Durch die präzise Geometrie dieser Konstruktion werden Mikrovibrationen erzeugt, die einen kontinuierlichen Elektronenfluss hervorrufen, sprich Gleichstrom. Dieser wird in Superkondensatoren und Batterien gespeichert und steht dem Fahrzeug über ein intelligentes Steuerungssystem zur Verfügung, das durch künstliche Intelligenz optimiert wird.

Eine Stunde Parken bei einer Außentemperatur von 20 Grad Celsius liefert beeindruckende 100 Kilometer Reichweite, ohne dass ein Ladekabel benötigt wird. Dieses innovative System ermöglicht eine äußerst effiziente Energiegewinnung und -speicherung, was zu einer außergewöhnlichen Autonomie ohne lästige Zwischenladungen führt.

Als die Neutrinovoltaik-Technologie (https://neutrinovoltaic.com/) ihren Weg von der Theorie in die Realität fand, wurde der Neutrino Energy Group rasch bewusst, dass Effizienz und Optimierung die zentralen Herausforderungen darstellten. An diesem Punkt trat künstliche Intelligenz (KI) als unschätzbarer Partner auf den Plan. Mit ihren bemerkenswerten Fähigkeiten in der Datenanalyse, Mustererkennung und Entscheidungsfindung trägt KI zur kontinuierlichen Verbesserung sämtlicher Aspekte von Neutrinovoltaik-Systemen bei. Besonders hervorzuheben ist die Rolle von KI-gesteuertem Smart Energy Harvesting, dass an der Spitze dieser Synergie steht. Die Optimierung dieses Prozesses wäre ohne die entscheidende Beteiligung von KI kaum vorstellbar. Und so funktioniert es:

Datenerhebung: In den Neutrinovoltaik-systemen werden kontinuierlich Informationen durch Sensoren gesammelt, die die, Umgebungsbedingungen bewertet und die Energiewandlung erfassen und optimieren.
Echtzeit-Analyse: Die Daten werden in Echtzeit von KI-Algorithmen verarbeitet, um Muster und Trends in der Aktivität der Umgebungsenergie sowie der Energieeffizienz der Systeme zu identifizieren.
Proaktive Modellierung: Durch die Nutzung vorheriger Daten prognostizieren KI-Modelle den zukünftigen Energiefluss und die Energiewandlung in Gleichstrom , was proaktive Anpassungen ermöglicht.
Durch die nahtlose Integration von künstlicher Intelligenz in Neutrinovoltaik-Systeme hat die Neutrino Energy Group nicht nur die Effizienz der Energieerzeugung gesteigert, sondern auch die Anpassungsfähigkeit an dynamische Umgebungen erheblich verbessert. Dies führt dazu, dass die Wandlung von sauberer Energie maximiert wird, was die Neutrinovoltaik zu einer äußerst praktikablen und verlässlichen Energiequelle für eine vielfältige Palette von Anwendungen macht.

Das Unternehmen wird von dem Mathematiker Holger Thorsten Schubart geleitet, der eng mit einer Gruppe herausragender internationaler Wissenschaftler zusammenarbeitet, darunter der Physiker Dr. Thorsten Ludwig, der sowohl als CTO als auch als technischer Projektleiter für Indien fungiert.

Die Neutrino Energy Group hat eine bedeutende Vereinbarung mit C-MET Pune getroffen, einem führenden Forschungslabor des Ministeriums für Elektronik und Informationstechnologie (MeiTY) der indischen Regierung. Inhalt dieser Vereinbarung ist die intensive weitere Erforschung und Entwicklung entscheidender Materialien, insbesondere von Schlüsselkomponenten für die innovativen Neutrino Power Cubes sowie das faszinierende Pi Car-Konzept.

C-MET, das bisher von Generaldirektor Dr. Bharat Kale geleitet wurde, ist weithin bekannt für sein herausragendes Fachwissen im Bereich der modernen Materialwissenschaften und Quantentechnologien. In einer spannenden Entwicklung übernimmt Dr. Kale nun die Position des Leiters der Neutrino Energy Group India.

Zusätzlich dazu hat die Neutrino Energy Group eine Investitionsvereinbarung mit SPEL-Technologies Pvt. Ltd. getroffen, um sicherzustellen, dass die erforderliche Unterstützung für die Herstellung der gewünschten Energiespeicher für die Integration in Pi Cars sowie Neutrino Power Cubes und zukünftige Anwendungen gewährleistet ist. SPEL ist nicht nur Indiens erster, sondern auch derzeit einziger Hersteller von Superkondensatoren und deren fortschrittlichen Weiterentwicklungen. Des Weiteren ist SPEL ein wichtiger Industriepartner bei CoERBT, einer Initiative von MeitY-CMET. Dr. Rajendrakumar Sharma, der CEO von SPEL-Technologies, wird weithin als der Pionier auf dem Gebiet der Superkondensatoren angesehen und ist gleichzeitig Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Neutrino Energy Group.

Um die Entwicklung des Pi-Autos in Indien voranzutreiben, plant Surya Sharma, der zukünftige kaufmännische Geschäftsführer und Betriebsleiter von Neutrino Technologies in Indien, das gebündelte Know-how dieser Synergien für die Atmanirbhar-Bharat-Mission zu nutzen. Diese staatliche Initiative strebt an, Indien in den kommenden Jahren in allen Bereichen autonom zu machen und die Selbstversorgung des Landes zu fördern.

Das Pi-Car-Projekt erfährt zudem die Unterstützung von Padma Bhushan Dr. Vijay Bhatkar, dem Kanzler der Nalanda Universität und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Neutrino Energy Group. Dr. Bhatkar, der als „Vater des indischen Supercomputers PARAM“ bekannt ist, bringt sein tiefes Fachwissen und seine wertvollen Ratschläge in die Entwicklung des Pi-Autos ein. Sein Beitrag wird von entscheidender Bedeutung sein, um Indiens Vision und Engagement zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks voranzutreiben und neue grüne Technologien zu etablieren.

Das Konzept des Pi-Autos und der Neutrino Power Cube repräsentieren einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung sauberer und nachhaltiger Energiequellen. Diese Innovationen werden nicht nur dazu beitragen, unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und die Gesamtemissionen von Kohlenstoffverbindungen zu minimieren, sondern auch zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen und das Wirtschaftswachstum in Indien unterstützen. Die Neutrino Energy Group, unter der visionären Führung von Holger Thorsten Schubart, hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt und strebt an, das Pi-Fahrzeug in weniger als drei Jahren auf die Straße zu bringen.

Schubart erklärte: „Das Pi-Auto ist nicht nur ein weiteres Elektroauto; es repräsentiert vielmehr eine völlig neue Denkweise in Bezug auf die Zukunft der Elektromobilität. Jedes Elektrofahrzeug, unabhängig vom Hersteller, kann mithilfe der Neutrinovoltaic-Technologie zu einem Pi-Modell werden. Als Neutrino Energy Group haben wir nicht vor, diese Fahrzeuge in großem Umfang selbst herzustellen. Stattdessen streben wir eine enge Zusammenarbeit mit der internationalen Automobilindustrie an, auch gerne hier in Deutschland, um die industrielle Produktion in großem Maßstab zu ermöglichen.“

„Zusätzlich dazu werden bestehenden Elektrofahrzeugen künftig Möglichkeiten zur Nachrüstung durch den Einsatz einzelner Karosseriebauteile geboten, um ein sogenanntes E-Auto Smart Tuning zu ermöglichen und die Reichweite zu erhöhen. Elektrofahrzeuge sind mittlerweile in Bezug auf ihren Antrieb ausgereift. Unser Hauptaugenmerk liegt daher darauf, woher der benötigte Strom tatsächlich stammt, und wie das Konzept der Elektromobilität in den kommenden Jahren in energietechnischer Hinsicht so optimiert werden kann, dass Fahrern solcher Fahrzeuge echte Vorteile geboten werden. Gleichzeitig möchten wir auch sicherstellen, dass die Umwelt von einem nachhaltigen ökologischen Nutzen auch tatsächlich profitiert“, erklärt Holger Thorsten Schubart.

(Text von David Kornblum, Gudrun Weise und Michael Postulka)

The Neutrino Energy Group has established itself as a leading international consortium of companies and scientists in the field of converting radiation spectra into electrical energy since its founding in 2008. With a worldwide network of partners, scientists, and a range of cooperating international research centers, the Neutrino Energy Group is the main player in applied research and development in the field of energy harvesting.

In recent years, the Neutrino Energy Group has achieved significant progress, particularly in the development of Neutrinovoltaic technology.

Scientists from the scientific advisory board of the company conduct continuous research and development work in various research centers worldwide, with a specific focus on increasing the efficiency of Neutrinovoltaic technology in the coming years. The Neutrino Energy Group follows a decentralized, interdisciplinary, and global research strategy to consolidate and fully exploit the immense potential of their discoveries. They aim to engineer and employ artificial intelligence to develop these insights into novel autonomous and decentralized energy supply systems of the future for marketable deployment.

Their years of dedicated work have already led to a series of patents and groundbreaking research results, enabling the practical understanding and establishment of Neutrinovoltaic technology shortly. The Neutrinovoltaic technology represents a genuine and ecologically honest, autonomous, and base-load-capable 24/7 renewable energy solution.

Firmenkontakt
Neutrino Energy Group
Holger Thorsten Schubart
Unter den Linden 21
10117 Berlin
+49 30 20924013

Neutrino Energy

Pressekontakt
Pressekontakt Heiko Schulze
Heiko Schulze
Haus der Bundespressekonferenz 0413
10117 Berlin
+49 30 726262700
+49 30 726262701

Neutrino Energy

(Visited 10 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert