Auto-Salon Paris 2012: Großeinsatz für Olymp car-detailing GmbH

Der Pariser Auto-Salon „Mondial de l“Automobile“ ist nicht nur die größte Automesse dieses Jahres, sondern mit einer Dauer von 18 Tagen auch eine der längsten Messen überhaupt. Alle zwei Jahre, alternierend mit der Frankfurter IAA, richtet sich das Interesse der automobilen Fachwelt und der PS-Fans aus jeder Nation auf diese wichtige Leitmesse. Hinter den Kulissen der auf Hochglanz polierten Karossen an den Ständen der Fahrzeughersteller wirkt seit den 90er Jahren ein mittelständisches Unternehmen aus dem hessischen Heusenstamm: Olymp car-detailing GmbH. Das auf die hochwertige Exponatpflege spezialisierte Dienstleistungsunternehmen betreut mit über 200 Mitarbeitern in Paris fast das ganze Marken-ABC: von Audi, Bentley, Dacia, Infiniti, Jaguar über Lamborghini, Land Rover, Nissan Peugeot bis hinzu Porsche, Renault, Seat, Skoda und Volkswagen.

Auto-Salon Paris 2012: Großeinsatz für Olymp car-detailing GmbH

Saubere Sache: Damit der Renault Twizzy nicht nur emissionslos durch die Straßen flitzt, sondern auch auf dem Auto-Salon in Paris stets glänzend dasteht, kümmert sich ein Mitarbeiter von Olymp car-detailing liebevoll um das Kleinstfahrzeug.

„There“s no business like Show-Business“ – was für Hollywood und Las Vegas gilt, gilt auch in Paris, und das erst recht bei einer der größten Auto-Shows der Welt. Auf dem Pariser Auto-Salon präsentieren die Hersteller alle zwei Jahre ihre neuesten Stars, erst der Presse und der Fachwelt, dann dem breiten Publikum. Die Neuheiten wie der neue Golf, der neue A3 oder die Audi-Studie Cross Lane mit lediglich 1,1 Liter Verbrauch glänzten nicht nur durch Design und Aufmachung, sondern strahlten auch durch die professionelle Pflege und Aufbereitung der Olymp car-detailing im Rampenlicht. „Auch wenn wir vor und während der Messe besondere Highlights immer wieder auf Hochglanz bringen, ist das für uns „Business as usual“ erläutert Geschäftsführer Michael Feik, „das ist schließlich unser Beruf“. Eine besondere Herausforderung war für ihn und sein Team in diesem Jahr das fahraktive Z. E. Center von Renault mit seinen 40 Elektro-Modellen der Marken Twizzy, Zoe und Kangoo. „Fahrzeuge, die auf der Messe bewegt und Probe gefahren werden, sind natürlich wesentlich pflegeaufwändiger als zum Beispiel ein Bentley oder Lamborghini, die vom Publikum nur ehrfürchtig betrachtet werden.“

Neben insgesamt 263 Fahrzeug-Exponaten waren der Pflegekunst der Spezialisten aus Hessen auch die Stände der Hersteller anvertraut, insgesamt über 25.000 m² Ausstellungsfläche, die rund um die Uhr zu betreuen waren. „Klar, dass wir dafür einiges an Aufwand treiben“, berichtet Feik nicht ganz ohne Stolz. Angereist war die Firma mit einem Giga-Doppeldecker-Bus sowie einem „normalen“ Reisebus und 12 Begleitfahrzeugen, wie einem LKW, Transportern, Shuttlebussen und Führungsfahrzeugen. Für die zeitweise mehr als 200 Mitarbeiter vor Ort wurde ein eigenes Headquarter auf der Messe eingerichtet, mit speziellen Arbeitsplätzen für Supervisor, Übersetzer, Sicherheits- und Hotelbeauftragte, Juristen und die Materialverwaltung sowie Aufenthaltsräumen für die Fahrer und Polierteams.

Nach dem Pariser Auto-Salon fahren die meisten der Olymp-Mitarbeiter direkt weiter zu neuen Veranstaltungen, bei denen ihre Dienste gefragt sind. Im Oktober ist für den Spezialdienstleister jedes Jahr Hochsaison: Weltweit sind dann über 500 Mitarbeiter im Einsatz, auf Messen wie der Rehacare in Düsseldorf oder bei DTM-Rennen, aber auch bei Events in Saragossa und Valencia, auf Sardinien und selbst im fernen Brasilien, bei der 27th International Automobile Trade Show in Sao Paulo.

Hintergrund: Das Unternehmen

Ob bei den Auto-Salons in Paris oder Genf, den Motor Shows in Detroit oder Tokio und natürlich bei der weltgrößten Automobilmesse, der Frankfurter IAA: Die Olymp car-detailing GmbH ist dabei. Das hessische Unternehmen ist auch im Renngeschäft aktiv, wenn es darum geht, die Boliden bei DTM- und Formel-1-Rennen auf Hochglanz zu bringen. Es begleitet tonnenschwere Trucks auf Roadshows von Produkt- oder Firmenpräsentationen oder betreut Weltpremieren wie die Vorstellung des neuen Maybach im Jahr 2002. Samsung, Sony oder Kenwood heißen die Kunden, wenn es um kleinere Produkte geht, wie bei der CeBit und anderen Elektronikmessen, auf denen Olymp dafür sorgt, dass sich die Marken dem Publikum stets „picobello“ präsentieren.

Die Wurzeln von Olymp liegen im irischen Dublin, wo das Unternehmen 1995 als „Olymp Global Exhibition Services“ gegründet wurde. Mit der konsequenten Umsetzung einer „Philosophie der höchsten Ansprüche“ konnte sich das Unternehmen rasant entwickeln. 1998 wurde in Deutschland die Olymp car-detailing GmbH gegründet. Sie war bereits im Jahr darauf drittgrößter Anbieter in diesem Nischenmarkt. Die EXPO 2000 und weltweite Rahmenverträge, zum Beispiel mit der Audi AG 2001, sowie die Erweiterung des Roadshows und Presseevents waren weitere Meilensteine. 2005 betreute das Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern bereits 120 Projekte weltweit. 2007 wurde Olymp zum Marktführer bei den europäischen Autoshows, 2009 kam es zum weltweiten Rahmenvertrag mit Volkswagen und dem Aufbau eines eigenen Departments bei Wolfsburg. Der Ausbau des Engagements in Frankreich, Spanien und dem asiatischen Raum sicherte weitere Marktanteile. Der seit zehn Jahren ständig wachsende Unternehmensbereich der Roadshows, der „Support fahraktiver Firmen-Events“, bringt heute ca. 40 Prozent des Umsatzes.

Bei all ihren weltweiten Aktivitäten übernimmt die Olymp car-detailing GmbH auch vor Ort Verantwortung. Besonderer Wert wird auf die Ausbildung des Nachwuchses gelegt, wofür das Unternehmen auf eine IHK-Ehrung für das Engagement in der Berufsausbildung verweisen kann. Mit der Gründung des Olymp-Versorgungswerks zur betrieblichen Altersvorsorge im Jahr 2011 trägt die Firma ihrer Mitarbeiterverantwortung Rechnung, und mit der Übernahme einer Partnerschaft für die Schule am Goldberg, einer Förderschule für Praktisch Bildbare am Firmensitz in Heusenstamm, engagiert sich Olymp auch auf sozialem Gebiet.

Weitere Informationen im Internet unter www.olymp-cd.de

Bildrechte: © Olymp car-detailing GmbH

Olymp car-detailing ist ein auf hochwertige Exponat- und Fahrzeugpflege spezialisiertes Dienstleistungs-Unternehmen, das seine Leistungen auf nationalen und internationalen Automobilausstellungen, Press-Events, Roadshows, Filmproduktionen sowie Yacht- und Elektronikmessen erbringt.

Kontakt:
Olymp car-detailing c/o BALL : COM Communications Company GmbH
Dr. Nicole Plümer
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
+49 6104 6698-24
np@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Pressekontakt:
BALL : COM Communications Company GmbH
Dr. Nicole Plümer
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
+49 6104 6698-24
np@ballcom.de
http://www.ballcom.de

(Visited 7 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert