Wie kann ich mental stärker werden?

Tipps und Strategien zur Steigerung Ihrer inneren Widerstandskraft

Wie kann ich mental stärker werden?

Mentale Stärke wird im beruflichen Alltag immer wichtiger

In der heutigen schnelllebigen Welt ist mentale Stärke zu einer essentiellen Eigenschaft geworden, besonders für Führungskräfte, die täglich mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert sind. Die Fähigkeit, stressige Situationen zu bewältigen, Rückschläge zu überwinden und kluge Entscheidungen zu treffen, sind allesamt Merkmale einer ausgeprägten mentalen Stärke. Glücklicherweise ist mentale Stärke keine ausschließlich angeborene Eigenschaft, sondern eine Fähigkeit, die jeder einzelne von uns entwickeln kann. In diesem Artikel werden wir mit Leadership Choice (https://www.leadership-choices.com/)s Coach Karsten Drath einige bewährte Strategien erkunden, wie Sie Ihre mentale Stärke aufbauen und stärken können.

1. Selbstakzeptanz und Selbsterkenntnis: Ein solides Fundament für mentale Stärke beginnt mit der Selbstakzeptanz. Die eigenen Stärken und Schwächen nicht nur zu kennen, sondern sie auch zu akzeptieren, ist für viele Menschen alles andere als leicht. Viel leichter ist es hingegen, das Problem bei anderen zu suchen. Selbstkritik gehört dabei genauso zur Selbstannahme wie die Fähigkeit, sich über sich selbst lustig machen zu können. Dabei geht es nicht um Spott und Selbstabwertung, sondern um ein liebevolles Lächeln, mit dem man auf die eigenen Schwachstellen schauen kann. Schon Aristoteles stellte fest, das fehlende Selbstannahme ein ständiges Suchen nach Anerkennung bewirkt, während ein Zuviel an Selbstakzeptanz zu Arroganz führt.

2. Positives Denken und realistischer Optimismus: Mentale Stärke beinhaltet weiterhin eine positive Denkweise. Trainieren Sie sich an, negativen Gedanken direkt entgegenzuwirken und sich auf das Gute in Ihrem Leben zu konzentrieren. Versuchen Sie sich davon zu überzeugen, dass die eigenen gesetzten Ziele erreicht werden können, obgleich sich Probleme auf dem Weg auftun werden, die von Ihnen gemeistert werden müssen.

3. Selbstmanagement und Stressbewältigung: Stress ist ein unvermeidlicher Teil des Lebens. Mentale Stärke beinhaltet jedoch die Fähigkeit, stressige Situationen zu bewältigen. Menschen, die Selbstmanagement gut beherrschen und für sich gute Stressbewältigungsstrategien gefunden haben, können besser mit herausfordernden Belastungen umgehen als Menschen, die diese Fähigkeiten nicht haben. Zugang zu den eigenen Ressourcen zu haben, wirkt sich direkt positiv auf das Immunsystem aus, wie in mehreren Studien nachgewiesen wurde. Zu diesen Ressourcen gehört unter anderem die Fähigkeit, Stress abzubauen und den Kopf frei zu kriegen, sich auf- und abzuregen, Gedankenströme in eine bestimmte Richtung zu lenken, den eigenen emotionalen Status willentlich zu verändern, Probleme zu strukturieren und die eigenen Batterien wieder aufzuladen. Ressourcenreiche Personen haben ein aktiveres Immunsystem und erkranken erwiesenermaßen weniger leicht an Virusinfektionen.

4. Herausforderungen annehmen: Um mentale Stärke aufzubauen und zu fördern, ist es besonders hilfreich, sich neuen Herausforderungen und den eigenen Ängsten zu stellen. Jeder Mensch kennt Situationen, in denen er Angst oder zumindest ein starkes Unwohlsein verspürt. Sei es die Angst vor Höhe, vor engen Räumen, vorm Alleinsein oder vor Small Talk mit Fremden: All diese Beispiele und Situationen eignen sich hervorragend dafür, an ihnen zu wachsen. Dazu müssen wir uns unseren Ängsten nur stellen, anstatt sie zu vermeiden. Dies bedarf neben einer guten Ressourcenlage im Wesentlichen einer aktiven Entscheidung. Natürlich ist es ratsam, die Dosierung der Herausforderungen anfangs gering zu wählen. Es wäre nicht sinnvoll, die eigene Höhenangst an der Eiger Nordwand zu bearbeiten. Hier wäre ein gut gesicherter Klettergarten besser geeignet. Durch gut gesetzte Herausforderungen erhöhen wir die Chancen auf ein Erfolgserlebnis, das uns weitere Motivation gibt.

5. Selbstverantwortung stärken: Die Resilienzforschung ist sich einig: Ein hohes Maß an Selbstverantwortung ist ein entscheidender Aspekt der mentalen Stärke, die Menschen Krisen unbeschadet überstehen lässt. Das bedeutet konkret, dass Menschen, die für alle Aspekte ihres Lebens in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft die volle Verantwortung übernehmen, dazu neigen, mehr mentale Stärke und Widerstandsfähigkeit mobilisieren zu können.

6. Mentale Agilität und Achtsamkeit: Mit mentaler Agilität (https://www.leadership-choices.com/blog/how-your-fears-can-be-your-compass-for-growth) steigern Sie nicht nur Ihre allgemeine mentale Stärke. Mit ihr ist es unter anderem auch einfacher, eine unbeständige Zukunft zu meistern. Mit einem agilen Geist versetzen uns plötzliche Veränderungen nicht so leicht in Panik. Wir haben vielmehr den Freiraum, um Alternativen zu erwägen und bei Bedarf unser Verhalten anzupassen. Anstatt die Welt für unerwünschte Umstände zu verfluchen, können wir mit mentaler Agilität eine Situation offen und neugierig betrachten und sehen, welche anderen Möglichkeiten sie für uns bereithält. Das wesentliche Charakteristikum mentaler Agilität ist, dass sie mit der gegebenen Realität arbeitet und nicht gegen sie ankämpft. Führungskräfte mit einem hohen Maß an mentaler Agilität haben eine Ausstrahlung, die Sicherheit vermittelt. Wenn wir Menschen mit geistiger Beweglichkeit begegnen, fühlen wir uns wohl und inspiriert. Umgekehrt fühlen wir uns eingeengt und uninspiriert, wenn wir auf Menschen mit einem starren, unflexiblen Geist treffen.

Mentales Training und Achtsamkeitsübungen können Ihre mentale Stärke erheblich steigern. Führungskräfte-Coach Karsten Drath (https://www.leadership-choices.com/partners/management-team) von Leadership Choices empfiehlt: „Setzen Sie sich regelmäßig hin, um Ihre Gedanken zu beobachten und zu lenken. Dies hilft, negative Denkmuster zu erkennen und zu verändern, was wiederum Ihre mentale Stärke fördert.“

Die Entwicklung mentaler Stärke ist eine fortlaufende Reise, die Zeit, Engagement und Übung erfordert. Indem Sie sich auf die Selbstakzeptanz, ein positives Denken, Stressbewältigung und die anderen hier vorgestellten Strategien konzentrieren, können Sie Ihre innere Widerstandskraft stärken und sich besser auf die Herausforderungen des Lebens vorbereiten. Denken Sie daran, dass mentale Stärke nicht über Nacht entsteht, sondern ein kontinuierlicher Prozess ist. Mit Hingabe und Entschlossenheit können Sie jedoch die Fähigkeiten entwickeln, um in jeder Situation standhaft und widerstandsfähig zu bleiben.

Leadership Choices ist eine europäische Unternehmensberatung, die auf die Unterstützung von Top Managern sowie ihren Teams und Organisationen bei der Bewältigung von herausfordernden Situationen spezialisiert ist. Das Team setzt sich dabei zusammen aus zertifizierten Executive Coaches und ausgebildeten Unternehmensberatern, die selbst über umfangreiche internationale Führungserfahrung verfügen. In der Leadership Choices Academy vermitteln internationale Dozenten unter anderem Modelle und praktisches Erfahrungswissen, um die Resilienz von Führungskräften und Mitarbeitern einerseits und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen andererseits zu stärken.

Firmenkontakt
Leadership Choices GmbH
Karsten Drath
Luisenplatz 1
65185 Wiesbaden
0611 950124 0
www.leadership-choices.com

Pressekontakt
PR Check
Melanie Kuppelwieser
Riedweg 7
85232 Bergkirchen
081386976661
www.pr-check.de

(Visited 8 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert