Neuigkeiten Timeline

Sport, Events
April 24, 2024

Im Alter mobil bleiben, um eigenständig zu leben

Elektro, Elektronik
April 23, 2024

Delta präsentiert bahnbrechende Lösungen für Smart Manufacturing und E-Mobility auf der Hannover Messe 2024

Familie, Kinder, Zuhause
April 23, 2024

Leo’s Abenteuerpark öffnet Tür und Tor in Weiterstadt

Wissenschaft, Forschung, Technik
April 23, 2024

BMF erhält Zulassung der FDA nach 510(k)-für kosmetische Zahnverblendungen

Essen, Trinken
April 23, 2024

Eröffnung der Grace Studiobar: Eine besondere Eventlocation in Offenbach bei Frankfurt

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
April 23, 2024

Medigene AG führt Bezugsrechtskapitalerhöhung mit Backstop-Vereinbarung durch

Computer, Information, Telekommunikation
April 23, 2024

ANGA COM 2024: Langmatz präsentiert neues Fasermanagement für Netzverteiler

Kunst, Kultur
April 23, 2024

Geschenk an Musiker: Music-Domains für lau

Bildung, Karriere, Schulungen
April 23, 2024

Verleihung des Life Achievement Awards 2024

Handel, Dienstleistungen
April 23, 2024

Btplustel GmbH – Ihr Partner für effiziente Marktintegration und Verkaufserfolge in den Metropolregionen Deutschlands

IT, NewMedia, Software
April 23, 2024

BlackLine kündigt KI-gestützte Innovation zur Analyse von Journaleinträgen an

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
April 23, 2024

Nachhaltigkeitsbericht: Bürokratiemonster oder Chance?

Sport, Events
April 23, 2024

Internationales Turnier im Corendon Tennis Club Kemer erfolgreich beendet

Logistik, Transport
April 23, 2024

Sicherheit an erster Stelle: Professionelle Prüfungen für Eisfreigerüste

Wertvolle Potenziale bei Legasthenie und Dyskalkulie nicht verkennen!

Wertvolle Potenziale bei Legasthenie und Dyskalkulie nicht verkennen!

Logo BVL – Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) und die Deutsche Kinderhilfe e. V. machen anlässlich des Tages der Legasthenie und Dyskalkulie am 30.09.2023 darauf aufmerksam, dass Kinder und Jugendliche ihre Potenziale schulisch nicht voll ausschöpfen können.

Mit Filmen zur Legasthenie und Dyskalkulie sowie einer Plakataktion unter dem Motto „Ich kann“, sollen die Gesellschaft und das Bildungssystem darauf aufmerksam gemacht werden, dass Kinder mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie viele wertvolle Potenziale haben. Sie müssen einfach nur andere Wege gehen dürfen, um zum Ziel zu kommen. „Unser Schulsystem ist immer noch zu unflexibel, um auf die besonderen Bedarfe der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Die fachlichen Kompetenzen dieser Kinder werden nicht gesehen, sondern man reduziert sie auf ihre fehlenden Fertigkeiten im Lesen, Rechtschreiben und Rechnen“, sagt Tanja Scherle, Bundesvorsitzende des BVL. Die Lehrpläne und Bewertungssysteme in Schulen sind darauf ausgerichtet, bestimmte Bildungsziele zu erreichen. Ob diese Bildungsziele dazu führen, junge Menschen auf die beruflichen Anforderungen vorzubereiten und ihre Stärken zu entwickeln, das stellen beide Verbände deutlich in Frage.

„Wir unterstützen seit neun Monaten über eine Aktion einen elfjährigen Jungen bei seinem Ziel, Programmieren zu lernen. Seine Eltern können sich die Förderung finanziell nicht leisten und schulisch gibt es keine Angebote. Der Junge hat es dank unserer Aktion geschafft, den 5. Platz in einem internationalen Programmierwettbewerb zu gewinnen“, sagt Rainer Becker, Ehrenvorsitzender der Deutschen Kinderhilfe. Es gibt etliche Beispiele, wie Kinder in ihren Stärken gefördert werden und so gestärkt in eine Ausbildung oder Studium gehen können, ohne immer das Gefühl zu haben, den Anforderungen nicht gerecht zu werden. Viele Kinder haben keine Vorstellungen von Berufen, weil sie sich nicht ausprobieren dürfen und die Lernangebote und Projekte in den Schulen sehr begrenzt sind. Die Wichtigkeit von Schulpraktika wird oftmals nicht gesehen, obwohl viele Jugendliche mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie erstmals aufblühen, wenn sie sehen, dass ihre Begabungen gut in die Arbeitswelt passen, nach dem Motto „Ich kann“. In der Schule werden diese Fähigkeiten häufig nicht erkannt.

„Unsere Filme und Plakate unter dem Motto „Ich kann“ haben wir ganz bewusst zum Aktionstag erstellt, um deutlich zu machen, man kann mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie einen guten Weg zu seinem Ziel finden“, so Scherle. Schülerinnen und Schüler mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie stehen häufig als Verlierer in unserem Bildungssystem da, weil man ihnen zu wenig zutraut oder sie nicht in den Bereichen fördert, in denen sie stark sind. Der BVL fordert gemeinsam mit der Deutschen Kinderhilfe ein radikales Umdenken in unserem Bildungssystem, um die Stärken der Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihnen damit wertvolle Zukunftsperspektiven zu geben.

„Ich kann“ steht für selbstbewusste junge Menschen, die ihren Weg gehen. Wir brauchen ein Bildungssystem und eine Gesellschaft, die sie dabei tatkräftig unterstützt. Machen Sie mit! Unterstützen Sie unseren Aktionstag und Menschen mit einer Legasthenie und Dyskalkulie.

Die Filme und Plakate zum Tag der Legasthenie und Dyskalkulie am 30.09.2023 sind im Internet unter https://www.bvl-legasthenie.de/aktionstag abrufbar.

Über den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.:

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. besteht seit über 45 Jahren und ist eine Interessenvertretung von Betroffenen und deren Eltern sowie von Fachleuten (Pädagogen, Psychologen, Ärzten, Wissenschaftlern, Therapeuten und im sozialen Bereich Tätigen), die sich in Theorie und Praxis mit der Legasthenie und Dyskalkulie auseinandersetzen. Er trägt dazu bei, dass gesetzliche Grundlagen und wissenschaftliche sowie praktische Möglichkeiten der Hilfe in allen Bundesländern geschaffen und verbessert werden. Durch persönliche Beratung, Informationsschriften und Hinweise auf geeignete Literatur sollen die Eltern die Schwierigkeiten ihrer betroffenen Kinder besser verstehen lernen.

Der BVL fördert durch wissenschaftliche Kongresse und Veröffentlichungen die Forschung und den wissenschaftlichen Dialog unter Fachleuten aller beteiligten Disziplinen. Durch Informationen und Zusammenarbeit mit den Medien macht der BVL die Probleme von Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie bekannt.

Weitere Informationen: http://www.bvl-legasthenie.de

Firmenkontakt
Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. c/o EZB Bonn
Annette Höinghaus
Postfach 201338
53143 Bonn
+49 (0) 4193 96 56 04
+49 (0) 4193 96 93 04
http://www.bvl-legasthenie.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
http://www.pr4you.de

(Visited 6 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert