Superreiche kapern unsere Welt

Die Milliardäre der Welt gewinnen immer mehr Geld und Macht. Ihr ausufernder Konsum verursacht überproportional viel klimaschädliches Treibhausgas.

Superreiche kapern unsere Welt

Bill Gates, Jeff Bezos, Elon Musk sind ihre prominentesten Vertreter, doch Superreiche gibt es weit mehr, und sie üben enormen Einfluss auf Wirtschaft, Finanzen, Politik, Kultur, Sport, Medizin und Umwelt aus. Einer jüngst veröffentlichten Oxfam-Studie zufolge emittiert das reichste Prozent der Weltbevölkerung durch seinen ausufernden Konsum soviel schädliche Treibhausgase wie fünf Milliarden ärmere Menschen auf der Welt.

Heike Buchter stellt bekannte und weniger bekannte Akteure vor, die mithilfe ihres Reichtums ihre ganz eigene Agenda verfolgen, und zeigt, durch welche Mechanismen sie ihren unvorstellbaren Reichtum erringen. Ihr Aufstieg ist das Resultat eines überdrehten Finanzkapitalismus, der droht, unsere Demokratie auszuhöhlen, sagt Heike Buchter, und erzählt in ihrem Buch die Geschichten von Finanztycoons, Silicon-Valley-Investoren, Oligarchen und Industriekapitalisten aus den verschiedensten Ländern.

2640 Milliardäre gibt es laut den jüngsten Erhebungen des US-Magazins Forbes weltweit. Ihnen gehören nicht nur Grundbesitz und Immobilien. Sie sind Eigentümer von Konzernen quer über alle Kontinente und Branchen. Ihnen gehören Autobahnen, Flughäfen und Wasserrechte. Sie halten Patente auf Medikamente und Technologien. Von ihnen finanzierte Stiftungen prägen Kunst und Kultur, ihre Denkfabriken und Spenden beeinflussen Gesellschaft und Politik, vielen gehören ganze Zeitungshäuser und TV-Stationen, und sie haben überall das Ohr der Politik.

Die Vermögen der Superreichen haben unfassbare finanzielle Dimensionen erreicht, und es hat sich fundamental geändert, wie man zu solchem Reichtum kommt. Zunehmend handelt es sich um Menschen, die kein Produkt erfunden, kein Start-up zum Großkonzern geführt haben, sondern die schlicht mit viel Geld immer mehr Geld scheffeln. Wohlstand und Fortschrittsgewinne werden immer ungerechter verteilt. Inzwischen, so die Autorin, hat die soziale und wirtschaftliche Ungleichheit Ausmaße angenommen, die nicht nur unseren westlichen Lebensstandard, sondern auch unsere Demokratie und unsere Existenz auf dem sich weiter aufheizenden Planeten gefährden.

In Heike Buchters Buch geht es um einzelne Superreiche, die beispielhaft für ihre Klasse stehen. Sie beleuchtet die Rolle, die sie in der Gesellschaft spielen, und die Folgen ihres Tuns in der Welt. Buchters Schluss aus der Revue des großen globalen Abkassierens: Wir müssen an den Mechanismen ansetzen, die die Ungleichheit befeuern. Den Patentschutz neu denken, Finanzmärkte neu regeln, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mehr an Unternehmen beteiligen, Monopole und Korruption bekämpfen. Viele Baustellen, große Aufgaben, aber mit dem politischen Willen und einer funktionierenden Demokratie machbar, ist die Autorin überzeugt. Und absolut notwendig angesichts der zahlreichen Krisen und Herausforderungen, vor denen wir stehen.

Die Autorin: Heike Buchter berichtet seit 2001 von der Wall Street. Als New Yorker Korrespondentin für Die Zeit sagte sie ihrer Redaktion Anfang 2007 die Finanzkrise voraus. Und sie war 2015 die Erste, die mit ihrem Buch BlackRock den größten Vermögensverwalter ins Scheinwerferlicht gerückt hat. In Ölbeben warnte sie 2019 vor Deutschlands Energieabhängigkeit.

Das Buch:
Heike Buchter
Wer wird Milliardär?
Vom großen globalen Abkassieren
Gebunden mit Schutzumschlag, 320 Seiten, 28 Euro
ISBN 978-3-593-51793-3
Campus Verlag, Oktober 2023

Campus Frankfurt/New York ist ein erfolgreicher konzernunabhängiger Verlag für Wirtschaft und Gesellschaft. Das Verlagsprogramm umfasst ein breites Spektrum mit Schwerpunkten in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, Karriere, Business, Finanzen, Geschichte und Sozialwissenschaften. Campus-Bücher leisten Beiträge zu sozio-ökonomischen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung vor und liefern kritische Analysen. In Fragen von Unternehmensmanagement, persönlicher Karriere, Lebensführung und Finanzplanung bieten sie Orientierung und haben einen hohen Gebrauchswert.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Margit Knauer
Kurfürstenstraße 49
60486 Frankfurt
069-976516-0
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag GmbH
Margit Knauer
Kurfürstenstraße 49
60486 Frankfurt
069-97651621
http://www.campus.de

(Visited 10 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert