Neuigkeiten Timeline

IT, NewMedia, Software
März 1, 2024

Wie UEM-Systeme die IT-Administration automatisieren

IT, NewMedia, Software
März 1, 2024

Ransomware Report: Die wahren Kosten für Unternehmen 2024

Wissenschaft, Forschung, Technik
März 1, 2024

Die Bedeutung des Geschichtenerzählen in der Ära von KI

Immobilien
März 1, 2024

Ihr Verkauf ist zu 100 % sicher !

Handel, Dienstleistungen
März 1, 2024

Ausstechformen für Ostern

Handel, Dienstleistungen
März 1, 2024

Sendung aus China – beste Route

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 1, 2024

Deutsches Osmium-Institut ernennt Ruth Wermes zur neuen Geschäftsführerin

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 1, 2024

Extrem hochgradiger Helium-Fund bestätigt!

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 1, 2024

Eilt: Sensationelle Krypto-Übernahme – Massives Kaufsignal. Aus 10.000 EUR wurden mit Bitcoin ($BTC) bis zu 1,34 Mrd. EUR. Neuer 421% Crypto Hot Stock nach 5.544% mit Ethereum ($ETH) und 1.337.328% mit Bitcoin ($BTC)

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 1, 2024

Eilt: Sensationelle Studienergebnisse – 100 mal wirksamer gegen Krebs. Neuer 503% Biotech Aktientip nach 3.296% mit BioNTech ($BNTX), 10.996% mit Pfizer ($PFE), 31.205% mit Amgen ($AMG) und 134.452% mit Biogen ($BIIB)

Bildung, Karriere, Schulungen
März 1, 2024

Neuer Online-Stresstest: Wegweiser zu mehr Wohlbefinden

Garten, Bauen, Wohnen
März 1, 2024

Sanierung im Bestand: Expertise trifft auf Innovation bei Bussemas & Pollmeier

Garten, Bauen, Wohnen
März 1, 2024

ARAG: 3 Fragen, 3 Antworten zum Mietrecht

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 1, 2024

IBM Studie: Finanzierung von Nachhaltigkeitskonzepten für viele Unternehmen problematisch

Revolution der Landwirtschaft: MABEWOs GREEN3 System

Revolution der Landwirtschaft: MABEWOs GREEN3 System

MABEWO – Revolution der Landwirtschaft

Ernährungssicherheit im Wandel: MABEWO-Gründer Jörg Trübl setzt auf intelligente Lösungen für Europas Herausforderungen

Die Agrarlandschaften Europas, durch Jahrhunderte geprägt und mit der Identität des Kontinents untrennbar verbunden, stehen vor einer tiefgreifenden Veränderung. Der Klimawandel, extreme Wetterverhältnisse und ein eklatanter Arbeitskräftemangel setzen die europäische Landwirtschaft unter immensen Druck. Viele Bauernhöfe, noch immer Familienbetriebe, kämpfen mit dem Zwang, immer mehr und preiswerter produzieren zu müssen, während sie der übermächtigen Konkurrenz kaum standhalten können.

Die vorliegenden Studien, darunter die Veröffentlichung des Umweltbundesamtes mit dem Titel „Umweltschutz in der Landwirtschaft“ sowie die neue Studie der Deutschen Umwelthilfe, beleuchten die Auswirkungen der Intensivlandwirtschaft auf die Biodiversität. Obwohl die Intensivlandwirtschaft die Produktivität steigert, offenbaren diese Untersuchungen, dass sie gleichzeitig negative Folgen für die Bodenbeschaffenheit hat.

Eine besonders relevante Studie des Helmholtz Zentrums für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig untersucht den Zusammenhang zwischen Artenvielfalt und Ertragssteigerung. Die Forschung analysiert, wie sich die Intensivierung der Landnutzung auf die Artenvielfalt auswirkt, insbesondere welche Arten verdrängt werden, wenn der Ertrag auf derselben Fläche gesteigert werden soll. Die Ergebnisse verdeutlichen, dass weltweit, wo die Landnutzung intensiviert wird, im Durchschnitt eine Ertragssteigerung von 20 Prozent erreicht wird. Gleichzeitig zeigt sich jedoch ein durchschnittlicher Verlust von neun Prozent aller Arten, die auf diesen intensiv bewirtschafteten Flächen existieren. Dies unterstreicht die Ambivalenz der Intensivlandwirtschaft, da sie ökonomische Vorteile mit erheblichen Einbußen in der Biodiversität verknüpft.

Der Gründer und CEO der MABEWO, Jörg Trübl, Umweltingenieur mit einer klaren Vision für die Zukunft, bietet mit seiner Firma intelligente Lösungen für Controlled Environment Agriculture (CEA) an. Der Fokus liegt auf hochautomatisierten und digitalisierten Anbaumethoden, die eine ganzjährige und zuverlässige Produktion von Pflanzen als gesunde Nahrungs- und Futtermittel ermöglichen.

Die MABEWO-Cloud Lösung: Volle Kontrolle und Bedienkomfort

MABEWO hat sich als zuverlässiger Partner für Indoor-Farming Systeme etabliert, die nicht nur einen sicheren, sondern auch äußerst effizienten Anbau von hochwertigen Futter- und Lebensmitteln ermöglichen. Die wegweisenden MABEWO Food & Feed Cubes setzen auf innovative Technologien, um Verunreinigungen und Schädlingsbefall konsequent zu vermeiden. Diese hochmodernen Anlagen schaffen durch den Einsatz spezieller Schleusen und einer präzisen Prozessführung, eine kontrollierte Umgebung mit optimalen Wachstumsbedingungen für Pflanzen.

Der Schlüssel zum Erfolg dieser Indoor-Farming-Container liegt in einem gleichmäßigen und kontrollierten Prozessablauf, fügt Trübl hinzu. MABEWO setzt dabei auf umfassende Automatisierung. Diese erstreckt sich über alle entscheidenden Aspekte, angefangen von der Beleuchtung über Bewässerung, Klimatisierung bis hin zur Nährstoffzugabe. Die MABEWO-Cloud-Lösung ermöglicht die Fernüberwachung der Pflanzen und einen vollständigen Überblick über die gesamte Anlage und sämtliche Pflanzenrezepte.

Das GREEN3 CONTROL CENTER, eine Web-App im Herzen dieser digitalen Revolution, eröffnet neben dem Zugang zum Rezeptladen, die akribische Überwachung der Systemintegrität, ermöglicht Systemkonfigurationen und sorgt für kontinuierliche Updates, erklärt Umweltingenieur Trübl. Dieser digitale Ansatz verspricht nicht weniger als einen perfekten Ernteerfolg, jederzeit abrufbar und bedarfsgerecht. MABEWO definiert damit nicht nur die Standards für Indoor-Farming neu, sondern zeigt auch, dass die Verschmelzung von Technologie und Landwirtschaft zu nachhaltigem Erfolg führen kann.

Die Rezepte: Schlüssel zum kontinuierlichen Anbauerfolg

Ein innovatives Element der MABEWO-Technologie sind die individuell angepassten Rezepte für jede Pflanze. Diese enthalten sämtliche Steuerbefehle für den Prozess sowie alle Umgebungseinstellungen und bieten variable Zeitplanungsoptionen. Die Cloud von MABEWO ermöglicht somit eine vollautomatische Ernteproduktion mit höchster Qualität auf effizienteste Art und Weise.

Das MABEWO GREEN3 System: Skalierbar, ressourcenschonend und kontrollierte Umgebung

Die Stärken des MABEWO GREEN3 Systems liegen in seiner Skalierbarkeit, der hohen Anbaudichte, Modularität und Automatisierung. Landwirte haben die Möglichkeit, ganzjährig und unter sicheren Bedingungen Kräuter, Microgreens, Jungpflanzen, Beeren und mehr anzubauen und dabei wirtschaftliche Erträge zu generieren.

Die zentrale Bewässerung und Nährstoffversorgung auf dem Lift machen das Gesamtsystem unkompliziert und zuverlässig. Ein vollständiger Wachstumszyklus dauert im Durchschnitt nur fünf Tage. Ein Wachstumscontainer kann in dieser kurzen Zeit bis zu 7600 kg frisches Gerstengras produzieren. In zwei Wachstumscontainern sind sogar bis zu 16.400 kg in der gleichen Zeit möglich.

Die Herausforderung für Europas Landwirtschaft: Nachhaltigkeit in Zeiten des Umbruchs

Europa steht zweifellos vor gewaltigen Umwälzungen. Die historisch geprägten Agrarlandschaften erleben eine Revolution des 21. Jahrhunderts. Der Weg führt zurück zum traditionellen Bauerntum, hin zu intelligenter oder urbaner Landwirtschaft, weniger Massenimporten und innovativen Lösungen als der Forschung im Bereich In-vitro-Fleisch und Fleischersatz.

Trotz des wirtschaftlichen Drucks stellt sich die Frage: Ist eine nachhaltige Landwirtschaft in Europa möglich? Die Antwort liegt vielleicht in Technologien wie MABEWOs GREEN3 System, das nicht nur eine Antwort auf die Herausforderungen der Ernährungssicherheit bietet, sondern auch einen Schritt in Richtung Umweltschutz und Ressourcenschonung darstellt. Jörg Trübl und sein Team setzen auf eine Zukunft, in der Landwirtschaft nicht nur effizient, sondern auch nachhaltig ist. Europa steht vor großen Herausforderungen, aber mit innovativen Lösungen wie MABEWO könnte es gelingen, die Ernährungssicherheit zu gewährleisten und gleichzeitig die Umwelt zu schützen.

V.i.S.d.P.:

Chanel Ehlers
Projektmanagerin & Bloggerin

Eigentlich ist Chanel Projektmanagerin für App-basierte Unternehmen, aber Ihre Leidenschaft ist das Bloggen und Veröffentlichen von Ideen, die die Welt bereichern und zu einem besseren Ort, nachhaltig und langfristig machen.

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und entwickelt innovative Technologien, um die größten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen: Klimaschutz, Energiewende, Ressourcenschonung und Lebensmittelversorgung. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa.

Firmenkontakt
MABEWO AG
Jörg Trübl
Chli Ebnet 3
6403 Küssnacht/Rigi
+41 41 817 72 00
https://www.mabewo.com/

Pressekontakt
MABEWO AG
Maximilian Fischer
Chli Ebnet 3
6403 Küssnacht/Rigi
+41 41 817 72 00
https://www.mabewo.com/

(Visited 10 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert