Neuigkeiten Timeline

Produktsysteme für zukunftsweisendes Bauen und Sanieren

Beck+Heun auf der FENSTERBAU FRONTALE 2024

Produktsysteme für zukunftsweisendes Bauen und Sanieren

Beck+Heun auf der FENSTERBAU FRONTALE: Produktsysteme für zukunftsweisendes Bauen und Sanieren (Bildquelle: Beck+Heun)

Auf der kommenden FENSTERBAU FRONTALE im März 2024 ist Beck+Heun nach einmaliger Pause wieder mit einem 329 m² großen Messestand in Halle A7 – Stand 356 zu finden. Präsentiert werden im Rahmen der Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden innovative Produktlösungen für die Sanierung und den Neubau. Für den noch einfacheren Fenstertausch sorgt das erweiterte RENO-THERM Programm mit laibungsüberdeckenden Winkelprofilen. Fenstermontage unter optimalen Bedingungen ermöglicht das ebenfalls in Nürnberg erlebbare All-in-One-Modul WINDOWMENT®. Beim Thema dezentrale Lüftung überzeugt Beck+Heun mit AIRFOX® PLUS dank optimaler Lüftungsleistung verbunden mit effizienter Wärmerückgewinnung und besonders niedrigem Energiebedarf. Große Fenster oder Hebe-Schiebe-Anlagen lassen sich sicher mit der Stabilisierungskonsole STABILUM SK befestigen. Nicht zuletzt spielt der von den Rollladenkastenspezialisten aus Mengerskirchen vorgestellte Notfallpanzer eine entscheidende Rolle bei der Ausweisung eines vom Brandschutz geforderten 2. Rettungsweges.

RENO-THERM Winkelprofile für den Innenbereich
Für den fachtechnisch einwandfreien Fenstertausch im Bestand stellt Beck+Heun mit dem vielbeachteten Sanierungsatlas das theoretische Grundlagenwissen bereit. Zugleich sorgen Sanierungsprodukte wie THERMO-FLEX für die nachträgliche Rollladenkastendämmung oder das Fensterlaibungs-Sanierungsprofil RENO-THERM für bauphysikalisch sichere Ausführungen. Ganz neu im RENO-THERM Portfolio sind Winkelprofile für den Innenbereich, die den kompletten Laibungsbereich abdecken. Die montagefertigen EPS-Elemente mit Haftbeschichtung in Putzstruktur sind streichfähig und tapezierbar. Mit den in unterschiedlichen Formen verfügbaren Winkelprofilen wird der Taupunkt nach außen verschoben, so dass hier keine Schimmelbildung entsteht. Letzteres ist häufig der Fall, wenn bei der Sanierung von Fenstern als Einzelmaßnahme keine flankierenden Maßnahmen vorgenommen werden. Neben den bauphysikalischen Optimierungen überdecken die neuen Profile Abbrüche der inneren Laibungskante und an den Blendrahmen lassen sich saubere Anputzleisten herstellen. Sowohl beim klassischen Fenstertausch als auch bei der seriellen Sanierung reduzieren die laibungsüberdeckenden Winkelprofile die Bauzeit erheblich und sorgen für ein optisch ansprechendes Endergebnis. Zusätzlich ist diese flankierende Maßnahme wie auch der Fenstertausch förderfähig.

WINDOWMENT® – mehr Qualität in weniger Zeit
Für die größten und renommiertesten Fensterbauer Deutschlands ist das Fenster-Komplettsystem WINDOWMENT® schon heute der Bauzeit- und Qualitätsoptimierer. Denn die Fenster werden unter optimalen Witterungs- und Arbeitsbedingungen in der Montagehalle in das von Beck+Heun angelieferte Tragrahmen-Stahlprofil eingesetzt und als komplettes Element aus Fenster, Beschattungseinheit mit Rollladen, Raffstore und passender Antriebstechnik sowie Innen- und Außenfensterbank einbaufertig auf die Baustelle transportiert. Die Vormontage wirkt sich sowohl auf die Ausführungsqualität als auch auf die deutlich reduzierte Bauzeit aus, da die Montage durch den Fensterbauer auf der Baustelle komplett entfällt. Mittlerweile wird das All-in-One-Modul WINDOWMENT® schon vor der Betonage von Fertigteilwänden millimetergenau auf die Schalfläche der Paletten positioniert. Hierdurch verkürzen sich auf der Baustelle sowohl die Kran- als auch die Einbauzeiten nochmals, da Fertigteilwand inklusive Fensterelement in einem Arbeitsschritt eingebaut werden. Ein weiterer Schritt zur Optimierung des seriellen Bauens. Auf dem Messestand wird das Fenster-Komplettsystem WINDOWMENT® regelmäßig im Rahmen einer durch Praxisbeispiele ergänzten moderierten Vorführung erlebbar sein.

Gesundes Wohlfühlklima mit dem dezentralen Lüftungssystem AIRFOX® PLUS
AIRFOX® PLUS von Beck+Heun erfüllt die Anforderungen der Lüftungsnorm DIN 1946-6 spielend und wurde in die höchste Energieeffizienzklasse A+ eingeordnet. Eingebaut wird die dezentrale Lüftungseinheit im Rahmen der üblichen Rollladenkastenmontage. Als schlüsselfertig vormontierten Einheiten mit Plug-and-Play-Elektroanschluss lassen sich Steuerung und AIRFOX® PLUS-Kassetten mit handelsüblichen Steuerungskabeln verbinden.
Um den nutzerunabhängigen Mindestluftwechsel zum Feuchteschutz zu ermöglichen sind weder Kernlochbohrungen noch Lüfterhutzen erforderlich.
Dank serienmäßig verbauter Feuchtesensoren wird die Lüftung automatisch gesteuert und vermeidet nachhaltig die Schimmelbildung. Über eine separat einstellbare nutzerunabhängige Grundlüftung können z.B. im Mietwohnungsbau Feuchteschäden durch falsche oder mangelnde Lüftung reduziert werden.
AIRFOX® PLUS lässt sich dank der kompakten Bauart einfach in Sanierungskonzepte integrieren und bietet so auch für Bestandsimmobilien eine sichere, zuverlässige und energieeffiziente Lüftungslösung.

STABILUM SK – keine Last mit der Last
Mit den Stabilisierungskonsolen STABILUM SK und STABILUM SK HSA von Beck+Heun lassen sich große Fenster und Hebe-Schiebe-Anlagen sicher und zuverlässig im Sturz oberhalb des Rollladenkastens befestigen. Darüber hinaus bietet STABILUM SK als einzige Konsole am Markt eine geprüfte Abtragung von Stoß-, Windsog- und -druckkräften. Denn die in allen Varianten geprüften Konsolen erfüllen mindestens die Anforderungen der Windklasse C3 (Verschlussdeckelkästen) beziehungsweise C4 (raumseitig geschlossene Kästen) nach DIN EN 12210/12211 (Wind und Sog). Hinsichtlich der Stoßlastabtragung erreichten sie bei der entsprechenden Prüfung Klasse 5 nach DIN EN 13049:2003 (D). Das speziell für Hebe-Schiebe-Anlagen entwickelte Adapterprofil SK HSA ermöglicht darüber hinaus eine präzise Justierung, um bauseits bedingte Toleranzen auszugleichen und eine dauerhaft behinderungsfreie Funktionalität sicherzustellen.

Notfallpanzer für den Fall der Fälle
Bei der Sanierung von mehrgeschossigen Wohnbauten gelten nicht nur die aktuellen technischen Regeln, sondern auch die aktuellen Anforderungen an den Brandschutz. Diese sehen unter anderem bei Fenstern, die als 2. Rettungsweg genutzt werden sollen, eine Notbedienung der Beschattung vor, mit der man sich von innen ohne weitere Hilfsmittel eine Öffnung nach außen schaffen und dadurch bemerkbar machen kann. Beck+Heun bietet hierfür neben einer Nothandkurbel und einer Kombination aus kabelgebundenem Gleichstromantrieb und zusätzlichem Akku einen Notfallpanzer an. Dieser ermöglicht über definierte Sollbruchstellen das Herausdrücken der Lamellen in einem Bereich von ca. 60 cm. Damit ist eine ausreichende Öffnung zur Rettung von eingeschlossenen Personen vorhanden. Besonderer Vorteil dieser Lösung ist die einfache Handhabung in Verbindung mit einer wirtschaftlichen Umsetzung.

Über Beck+Heun

Die Marke Beck+Heun steht für 60 Jahre Erfahrung in der Entwicklung des Kernproduktes Rollladenkasten. Daraus ist ein Vollsortiment sämtlicher Varianten entstanden, das in diesem Umfang einzigartig ist. Zudem wurde das Produkt- und Leistungsspektrum lange schon erweitert – Beck+Heun fertigt zukunftsweisende Beschattungs-, Dämm- und Lüftungslösungen rund um das gesamte Fenster. Weitere Informationen finden Sie unter: www.beck-heun.de

Firmenkontakt
Beck+Heun GmbH
Bettina Kahlenberg
Reinhold-Beck-Straße 2
35794 Mengerskirchen
+49 (0) 6476 91321703
www.beck-heun.de

Pressekontakt
Flüstertüte – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sven-Erik Tornow
Entenweg 15
50829 Köln
02212789004
0221 2789009
http://www.fluestertuete.de

(Visited 8 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert