Kunst und Kultur in Kopenhagen im Fegefeuer der Verdammnis

Die Börse in Kopenhagen brennt

Kunst und Kultur in Kopenhagen im Fegefeuer der Verdammnis

Börse Kopenhagen vor Brand

Der Norddeutsche Rundfunk berichtet von den Flammen in Kopenhagen, (https://www.ndr.de/kultur/kunst/Brand-in-historischer-Boerse-in-Kopenhagen-Wahrzeichen-zerstoert,historischeboerse102.html) die die alte Börse zeigt, wie sie durch Feuerwehrmänner und -frauen gerettet wird. Wenigstens, dass was noch zu retten ist. Kultur und Geschichte durch eine unbekannte Brandsache zerstört. Doch die Feuerwehrmänner folgen ihrem Auftrag: Rettung. So war es auch einst, was die alten Baumeister dazu bewegte, mit eines der ältesten Gebäude, welches gar den Schweden im 30-jährigen Krieg trotzte, zu bauen: Innovation. Heute sieht Innovation etwas anders aus: es ist eher digital und nicht mehr monumental. Das Leben hat sich jedoch auch verändert. Gemeinschaft wurde früher an Märkten und in Hallen geknüpft. Sie trugen dazu bei, die verschiedenen Produkte der Stadt und der umliegenden Dörfer zu handeln, so auch in Kopenhagen in der historischen Börse. Hier trafen sich die Menschen und inspirierten sich gegenseitig. Heute inspirieren wir uns digital durch die Milliarden von Onlinemarktplätzen. Geht jedoch hier ein Server in Flammen auf, interessiert es die Menschen eher weniger, weil mind. Zwei Backups gespiegelt stehen und die Daten im WWW sicher sind. Keiner merkts.

Im Vortrag vom Kolosseum zur Elbphilharmonie: Wie uns berühmte Bauwerke inspirieren (https://corneliustarnai.com/vortrag-innovation-inspiration-fuehrung/), von Cornelius Tarnai geht es um berühmte Bauwerke der alten Baumeister, die uns inspirieren. Keynote Speaker Corni DER verrückte Bauingenieur #KSDR weiß durch seine Rede seine Zuschauer zu inspirieren und anhand der verschiedenen Bauwerke der Welt, die Innovationskunst der Menschen zu zeigen. Wie auch die Feuerwehrmänner in Kopenhagen ihrer Lebensaufgabe folgen und gar ihr Leben dafür riskieren, so haben bereits die alten Meister ihre Lebensvision verfolgt und sie unserer Nachwelt in Form wunderschöner historischer Gebäude hinterlassen. Genau darauf kommt es an: Inspiration um sein eigenes Leben, leben zu lernen.

Doch wie geht das eigentlich? In einer Welt, in der wir vor Bränden der Öffentlichkeit Angst haben müssen, unser wahres Gesicht zu zeigen… denn: „Was könnten die anderen darüber denken“ – sind die Gedanken, die vielen Menschen ins Hirn und Gewissen steigen, wenn es um die Selbstverwirklichung geht. Doch hätten sich die Maler der kostbaren Gemälde, die von Passanten in Kopenhagen gerettet werden, auch diese Fragen gestellt, dann würde unsere Welt recht trist und karg aussehen. Ein Plädoyer also für ein gelebtes Leben ist Ghandi. (https://de.wikipedia.org/wiki/Mohandas_Karamchand_Gandhi) Er war es der für seine Sache gekämpft hat und durch seine Taten nicht nur Menschen in seinem Land inspiriert hat, sogar im Laufe seines unverwechselbaren Lebens, der ganzen Welt gezeigt hat, warum es sich lohnt für SEINE Sache gar bereit sein zu sterben. Denn eines Tages müssen wir es sowieso gehen. Er war einst Rechtsanwalt und verwandelte sich in seinem Leben zum Moralisten und Pazifist. Er war es der den berühmten Spruch sagte: „Ihr könnt vielleicht meinen Körper in ein Gefängnis stecken, doch meinen Geist könnt ihr nicht einsperren“ und dies inspiriert und motiviert heute noch viele Menschen. Nämlich ihren Geist spielen zu lassen und die Innovation des Lebens passieren zu lassen: Zukunft ist JETZT… selbst, wenn sie im Flammen steht.

Corni DER verrückte Bauingenieur #KSDR, ist Mister Denkmal
Experte für Denkmalschutz & Denkmalpflege, wie auch Experte für Motivation & Inspiration

Er bringt in seiner Rede über die Weisheiten der alten Meister die Philosophie des Lebens in Verbindung mit historischen Gebäuden und zeigt wie kein anderer Top Redner auf der Bühne, wie einzigartig wir von unseren stillen Zeitzeugen lernen können und was für einen wichtigen kulturellen Hintergrund unsere Kulturschätze für uns haben dürfen. Bewusst-Sein, Mut und Inspiration auf nie dagewesene Art und Weise – Das ist die Rede über die Weisheiten der alten Meister und verzaubert die Zuschauer & Zuhörer, wie das gesamte Publikum von M.A. Ing. Cornelius J.P.G. Tarnai, Bauingenieur und Gebäude Retter aus Leidenschaft.

Kontakt
Corni DER verrückte Bauingenieur #KSDR
Cornelius Tarnai
Neumarkterstraße 45
90584 Allersberg
01713219113
http://www.corni.de

(Visited 8 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert