Homöopathie ist sozioökonomisch relevant

Neue Studie zeigt positiven Effekt mit Blick auf die Kosteneffektivität von medizinischen Behandlungen

Eine aktuelle Studie(1) unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Ostermann vom Institut für Psychologie und Psychotherapie an der Universität Witten/Herdecke, die im Oktober 2023 in der Fachzeitschrift Expert Review Pharmacoecon Outcomes veröffentlich wurde, hat neue Erkenntnisse über die Homöopathie und ihre Rolle im Gesundheitswesen gewonnen. Die aktualisierte systematische Übersichtsarbeit beleuchtet die klinische Wirksamkeit (https://homimed.de/wirksamkeit-homoeopathie/) und die Kosteneffektivität der Homöopathie im Vergleich zu herkömmlichen Behandlungsmethoden. Ihre Ergebnisse zeigen, dass die Homöopathie in allen eingeschlossenen Studien ähnliche oder bessere Behandlungseffekte im Vergleich zu den Kontrollgruppen erzielte. Zudem konnte mit Blick auf die Kosteneffektivität ein positiver Effekt ausgemacht werden.

Studie zur Homöopathie zielte auf Prüfung der effizienten Ressourcenverteilung

Die Studie untersuchte insgesamt 21 Forschungsarbeiten, von denen 15 bereits in einer früheren Übersicht aus dem Jahr 2014 bewertet wurden. Neu hinzugekommen sind sechs weitere Studien, die seit 2012 veröffentlicht wurden. Die Forschungsarbeit zielte darauf ab, die Effizienz der Ressourcenverteilung im Gesundheitswesen zu überprüfen und gleichzeitig eine hohe Versorgungsqualität sicherzustellen. Die Ergebnisse zeigen: In allen 21 Studien stellte sich die Homöopathie (https://homimed.de/wirkstoffe-homoeopathie/) entweder als ebenso wirksam oder sogar wirksamer als die Kontrollbehandlungen heraus. Elf der Studien ergaben, dass die homöopathische Behandlung wirksamer bei vergleichbaren oder niedrigeren Kosten war. Sieben Studien fanden heraus, dass die Homöopathie genauso effektiv wie konventionelle Behandlungen ist, allerdings mit variablen Kosten. In drei Studien erwies sich die Homöopathie als wirksamer, obwohl sie mit höheren Kosten verbunden war.

Studie liefert Argumente für die Einbeziehung der Homöopathie in die Kassenleistung

Ein signifikanter Aspekt der Studie ist die Verbesserung der Forschungsqualität über die Jahre. Dies wurde durch die Anwendung der CHEC-Liste, einem speziell für ökonomische Evaluationsstudien entwickelten Qualitätsbewertungsinstrument, bestätigt. Frühere Studien hatten im Durchschnitt niedrigere CHEC-Scores als neuere Untersuchungen.
Die Bedeutung dieser Ergebnisse ist vor allem vor dem Hintergrund zu bewerten, nach dem sozioökonomische Fragen in öffentlichen Gesundheitssystemen immer wichtiger werden. Insofern liefert die Studie Argumente für die Einbeziehung der Homöopathie (https://homimed.de/) in Krankenversicherungsleistungen. Sie zeigt zudem, dass trotz einiger qualitativer Mängel in früheren Untersuchungen, die jüngsten Forschungsarbeiten eine hohe Qualität aufweisen und nach modernen wissenschaftlichen Methoden durchgeführt wurden.
Diese Erkenntnisse bilden die Grundlage für weitere Forschungsarbeiten zur Rolle der Homöopathie in der effizienten Ressourcenverteilung und der Kostensenkung im Gesundheitswesen.

(1) Ostermann, Thomas; Burkart, Julia et.al.: Overview and quality assessment of health economic evaluations for homeopathic therapy: an updated systematic review. Expert Rev Pharmacoecon Outcomes Res. 2023 Oct 5:1-26. doi: 10.1080/14737167.2023.2266136.

Ein Informationsportal rund um die Homöopathie. homimed richtet sich an Personen, die sich über verschiedene Behandlungsformen informieren möchten. Homöopathie findet immer häufiger den Zugang zu Bereichen der schulmedizinischen Behandlung.

Kontakt
homimed
Dr. med. Fred Holger Ludwig
Stuttgarter Str. 106
70736 Fellbach
+49 (0)151 61875947

Home

(Visited 15 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert