Erfolg im Internet ist kein Zufall!

10 Todsünden bei der Programmierung einer Business-Homepage, die vermieden werden sollten!

Erfolg im Internet ist kein Zufall!

(NL/8188074624) Ob kleines lokales Unternehmen oder weltweit tätiger Online-Shop, der Erfolg im Netz steht und fällt mit der richtigen Homepage. Doch genau an diesem Punkt können sich zahlreiche Fehler einschleichen, die den wirtschaftlichen Umsatz der Seite stark gefährden. In seinem e-book 10 Todsünden bei der Programmierung einer Business-Homepage hat Markus Krichbaumer die häufigsten Fehlerquellen für Programmierer und Webseiten-Betreiber zum kostenlosen Download auf http://www.krichbaumer.co.at zusammengestellt.

Google ist der Leser Nr. 1
Jede Business-Homepage soll in der Regel von Kunden aus Fleisch und Blut gelesen werden. Schließlich ist es die Kundschaft aus der realen Welt, die für den Umsatz sorgt. Damit jedoch eine Homepage zu einem finanziellen Erfolg führen kann, muss sie zu allererst von den Suchmaschinen, im Regelfall Google gefunden werden. So wundert es auch nicht, dass sich die 10 Todsünden bei der Programmierung einer Webseite in erster Linie auf die Lesefreundlichkeit der Suchmaschine beziehen. Hier heißt es unter Punkt eins und zwei beispielsweise: Flash-Animation als Startseite und Text-Content als Bilddatei einbinden sind Fehler, die unbedingt vermieden werden sollten. Warum? Google kann sozusagen nur lesen jedoch keine Bilder oder Animationen sehen. Wer hier auf viele hübsche Bilder, aber kaum Inhalt (Todsünde 10) setzt, wird von potenziellen Kunden nicht gefunden. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass der Internet-Nutzer in den seltensten Fällen eine Webadresse auswendig kennt. Vielmehr wird er eine Suchmaschine verwenden, um seine gewünschte Homepage zu finden.
Den Menschen nicht vergessen! Hat Google die eigene Homepage erst mal entdeckt, kann der menschliche Leser sie auch auswählen. Wer hier glaubt, bereits sein Ziel erreicht zu haben, irrt jedoch. Auch der Mensch sollte sich auf der Webseite zurechtfinden und diese bequem lesen und verstehen können. So lässt sich unter Todsünde fünf keine klaren Strukturen hinsichtlich Layout und Navigation und Todsünde sechs Der Text ist unlesbar ganz deutlich erkennen, dass der Mensch bei allen Bemühungen nicht vergessen werden darf. Schlussendlich soll die Business-Homepage in der Regel dazu führen, dass Gegenstände oder Dienstleistungen verkauft werden.

Das kostenlose e-book können Sie bequem auf der Homepage von Markus Krichbaumer, http://www.krichbaumer.co.at herunterladen. Neben diesem gratis Leitfaden für die Programmierung Ihrer Webseite bietet Krichbaumer Web-Lösungen aus A-4323-Münzbach ebenso professionelle Unterstützung bei der Gestaltung Ihrer Internetpräsenz. Sie können durch den ebenfalls kostenlosen Website-Check Ihre Homepage zunächst überprüfen lassen und erhalten einige Tipps und Ideen, mit denen Sie sich von der Konkurrenz abheben und Ihren Umsatz steigern. Zusätzlich wird die Seite auf Benutzerfreundlichkeit und mögliche Fehler untersucht. Im Anschluss erhalten Sie eine Test-Analyse der Homepage mit einigen Verbesserungsvorschlägen.

Kontakt:
Markus Krichbaumer Web-Lösungen
Markus Krichbaumer
Markt 30
4323 Münzbach
43 (0)664 / 22 42 171
office@krichbaumer.co.at
http://www.krichbaumer.co.at

(Visited 11 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert