connect Breitband- und Festnetztest 2023 kürt Magenta Telekom zum bundesweiten Testsieger, Kabelplus zum regionalen Testsieger

Dreimal „sehr gut“: Magenta Telekom und A1 Telekom erhalten bundesweit die Note „sehr gut“, Kabelplus regional die Note „sehr gut“.

connect Breitband- und Festnetztest 2023 kürt Magenta Telekom zum bundesweiten Testsieger, Kabelplus zum regionalen Testsieger

Magenta Telekom ist bundesweiter Testsieger im connect Breitband- und Festnetztest

München, 30. August 2023. Zum fünften Mal untersucht die Medienmarke connect aus dem Medienhaus WEKA Media Publishing die Qualität und Leistungsfähigkeit des Festnetzes in Österreich – erstmals auf Basis der bewährten Crowdsourcing-Methodik von umlaut. Der seit vielen Jahren etablierte Breitband- und Festnetztest gibt umfassende Einblicke in die tatsächliche Nutzererfahrung einer großen Zahl von Festnetzkunden. Unterschieden wird zwischen den überregionalen, bundesweit aktiven Netzbetreibern Magenta Telekom, A1 Telekom sowie Hutchison Drei und den Regionalanbietern, deren Anschlüsse nur in bestimmten Bundesländern oder Regionen erhältlich sind. Magenta Telekom belegt im österreichweiten Vergleich den ersten Platz, Sieger unter den Regionalanbietern ist Kabelplus.

Breitband- und Festnetztest 2023 – Ergebnisse der bundesweiten Anbieter

Magenta Telekom ist Testsieger mit 895 von 1.000 möglichen Punkten und der Note „sehr gut“ – der Anbieter überzeugt besonders bei den durch aktive Messungen ermittelten Download- und Upload-Datenraten sowie bei der Stabilität.

Den zweiten Platz erreicht A1 Telekom mit 854 Punkten und der Note „sehr gut“. Bei den Latenzmessungen erzielt der Anbieter mit seinem hohen Anteil an Glasfaser- und DSL-Leitungen das beste Ergebnis.

Mit 666 Punkten liegt Hutchison Drei auf Platz drei, mit dem Testurteil „befriedigend“. Bei den passiv ermittelten Uploads und in der Stabilitätskategorie zeigt der Anbieter eine gute Leistung und kann mit den Erst- und Zweitplatzierten mithalten.

Breitband- und Festnetztest 2023 – Ergebnisse der regionalen Anbieter

connect definiert regional aktive Anbieter über ihren prozentualen Marktanteil bezogen auf die gesamte Bundesrepublik. Ist dieser vier Prozent oder geringer, handelt es sich um einen Regionalanbieter. Da für Österreich keine verbindlichen Zahlen zu den Marktanteilen einzelner Anbieter aus neutraler Quelle verfügbar sind, trifft connect diese Entscheidung auf Basis der von den Netzbetreibern veröffentlichten Kundenzahlen sowie auf Basis der Anzahl von Samples, die in den von umlaut durchgeführten Crowdsourcing-Anlaysen enthalten sind.

Gemäß dieser Betrachtung erreicht Kabelplus mit 911 Punkten und der Note „sehr gut“ den ersten Platz der regionalen Anbieter. Das Tochterunternehmen des Energieversorgers EVN AG bietet in Niederösterreich und im Burgenland Breitbandkabel- und Glasfaseranschlüsse an. Dies spiegelt sich vor allem in den aktiv gemessenen Upload-Datenraten wider – hier liegt Kabelplus deutlich vor seinen regionalen Mitbewerbern.

Mit 904 Punkten folgt Liwest auf Platz zwei der regionalen Anbieter – ebenfalls mit der Note „sehr gut“. Das Unternehmen versorgt ganz Oberösterreich sowie das westliche Niederösterreich und erzielt mit hohen Download-Datenraten und kurzen Latenzen ein sehr gutes Ergebnis in der Regionalwertung.

Auf Platz drei kommt die im Bundesland Salzburg aktive Salzburg AG mit 839 Punkten und der Note „gut“. Im Vergleich mit seinen beiden Mitbewerbern aus der österrei-chischen Regionalkategorie liegt der Anbeiter in puncto Stabilität gleichauf.

Hannes Rügheimer, Redakteur bei connect, fasst zusammen: „Insgesamt spiegeln die Ergebnisse unserer neuen Crowdsourcing-basierten Methodik das hohe Leistungsniveau und die Anstrengungen aller Anbieter in Österreich wider. Glückwunsch an Magenta und Kabelplus für die Testsiege in Österreich.“

Die Bewertung der österreichischen Festnetzbetreiber basiert auf einer Crowdsourcing-Analyse, die 22,2 Millionen Messwerte von 26.896 unterschiedlichen Festnetzanschlüssen in Österreich berücksichtigt. Die Daten wurden zwischen Anfang Februar und Mitte Juli 2023 erfasst.

TECHNIK. TRENDS. FASZINATION.
Diesem Motto hat sich die WEKA Media Publishing GmbH verschrieben. Mit ihrer Premium-Medienmarke connect als Herzstück, zu deren Familie auch die Brands connect conference, connect professional und connect living gehören, begleitet sie die Leser durch aufregende Technikwelten. Sowohl Print als auch Digital sind hohe redaktionelle Kompetenz und objektive Produkttests im eigenen Testlabor steter Anspruch. Nicht zuletzt deswegen gehört die WEKA Media Publishing GmbH zu Deutschlands größten Medienhäusern im Techniksektor und bietet darüber hinaus ein in der Medienlandschaft einzigartiges Testlabor für kompetente und unabhängige Testdienstleistungen.

Firmenkontakt
WEKA Media Publishing GmbH
Thomas Richter
Richard-Reitzner-Allee 2
85540 Haar bei München
+49 152 552 290 28
https://www.weka-media-publishing.de/

Pressekontakt
CREAM COMMUNICATION
Bettina Leutner
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49 40 401 131 010
http://www.cream-communication.com/

(Visited 8 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert