Neuigkeiten Timeline

Handel, Dienstleistungen
Februar 23, 2024

KI-gesteuerte Preis- und Bestandsoptimierung im Fokus

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Februar 23, 2024

Bitcoin ($BTC) über 51.500$ – Sensationelle Krypto-Übernahme. 77 Milliarden $ Deals – Diese Krypto-Aktie jetzt kaufen. Neuer 297% Crypto Hot Stock nach 5.544% mit Ethereum ($ETH) und 1.337.328% mit Bitcoin ($BTC)

Familie, Kinder, Zuhause
Februar 23, 2024

Haustürgeschäfte: Wenn der Gasmann zweimal klingelt

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Februar 23, 2024

Eilt: Hautkrebs vollständig geheilt – 100 mal wirksamer gegen Krebs. Neuer 415% Biotech Hot Stock nach 3.296% mit BioNTech ($BNTX), 10.996% mit Pfizer ($PFE), 31.205% mit Amgen ($AMG) und 134.452% mit Biogen ($BIIB)

Kunst, Kultur
Februar 23, 2024

NIRGENDWO- die Single von Horst Rieder

Medien, Kommunikation
Februar 23, 2024

„SEOs Finest“ Podcast kehrt nach 12 Jahren zurück

Garten, Bauen, Wohnen
Februar 23, 2024

Luminea Home Control Smarter ZigBee-mmWave-Radar-Anwesenheitssensor

Tourismus, Reisen
Februar 23, 2024

Tipps für einen unvergesslichen Mädels-Urlaub

Internet, Ecommerce
Februar 23, 2024

Berücksichtigung von Konkurrenzangeboten im Repricing

IT, NewMedia, Software
Februar 23, 2024

IBsolution erhält Auszeichnung als „KLIMAfit-Betrieb“

Kunst, Kultur
Februar 23, 2024

Standgloben sind für das Team der Media Exklusiv GmbH die perfekte Wahl

Handel, Dienstleistungen
Februar 23, 2024

Schonende Reinigung von empfindlichen Oberflächen

Handel, Dienstleistungen
Februar 23, 2024

Gesamtkosten für das Produktsourcing aus China minimieren

Immobilien
Februar 23, 2024

Wachstum des VAE-Immobilienmarktes

BAG: Zulassung von Videoaufnahmen im Kündigungsschutzprozess

BAG: Zulassung von Videoaufnahmen im Kündigungsschutzprozess

BAG: Zulassung von Videoaufnahmen im Kündigungsschutzprozess

Aufzeichnungen einer offenen Videoüberwachung dürfen in einem Kündigungsschutzprozess verwertet werden. Das hat das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 29. Juni 2023 entschieden (Az. 2 AZR 296/22).

Datenschutz spielt auch im Arbeitsrecht eine wichtige Rolle. Allerdings steht er nicht über allem, wie das Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zeigt. Demnach stehe eine Verwertung personenbezogener Daten des Arbeitsnehmers durch die Arbeitsgerichte die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht im Wege, so die Wirtschaftskanzlei MTR Legal Rechtsanwälte , die auch im Arbeitsrecht berät.

Konkret ging es in dem Fall vor dem BAG um die Verwertung von Aufnahmen einer gut sichtbaren Videokamera am Tor des Werksgeländes, auf die mit einem Schild hingewiesen wurde. Die Aufnahmen zeigten, dass der Arbeitnehmer das Werksgelände betreten, es aber noch vor Beginn seiner Schicht wieder verlassen hat. Der Arbeitgeber warf dem Mann vor, dass er sich eine „Arbeitsschicht“ erschleichen wollte und sprach die außerordentliche und hilfsweise die ordentliche Kündigung aus.

Der Arbeitnehmer erhob Kündigungsschutzklage. Er argumentierte, dass die Videoaufnahmen einem Sachvortrags- und Beweisverwertungsverbot unterliegen und daher im Prozess nicht berücksichtigt werden dürfen. Die Vorinstanzen gaben der Klage statt.

Der Arbeitgeber legte Revision ein und hatte Erfolg. Das BAG entschied, dass zumindest bei offenen Videoaufzeichnungen wie hier, eine Verwertung der Aufnahmen im Kündigungsschutzprozess zulässig sein kann. Dabei spiele es keine Rolle, ob die Videoüberwachung in jeder Hinsicht den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes bzw. der DSGVO entspricht. Selbst wenn dies nicht der Fall ist, sei eine Verarbeitung der betreffenden personenbezogenen Daten des Klägers durch die Gerichte für Arbeitssachen nach der DSGVO nicht ausgeschlossen, so das BAG. Dies gelte zumindest dann, wenn die Videoüberwachung offen erfolgt und ein vertragswidriges Verhalten des Arbeitnehmers in Rede steht, führten die Richter weiter aus. Dann sei es auch unwesentlich, wie lange der Arbeitgeber mit der erstmaligen Einsichtnahme in das Bildmaterial gewartet und die Aufnahmen vorbehalten hat. Das Landesarbeitsgericht Niedersachsen muss den Fall nun erneut entscheiden.

Das BAG hat mit dem Urteil die Position der Arbeitgeber gestärkt. Das Urteil zeigt, dass Datenschutz zwar wichtig ist, aber keinen Täterschutz bedeutet.

Erfahrene Anwälte beraten bei MTR Legal Rechtsanwälte in Fragen des Arbeitsrechts.

Weitere Informationen unter:

https://www.mtrlegal.com/rechtsberatung/arbeitsrecht.html

MTR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH www.mtrlegal.com ist eine wirtschaftsrechtliche ausgerichtet Rechtsanwaltskanzlei. Die Anwälte beraten insbesondere im gesamten Wirtschaftsrecht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht, Kapitalmarktrecht und Bankrecht, IT Recht, IP Recht und Vertriebsrecht. Mandanten sind nationale und internationale Gesellschaften und Unternehmen, institutionelle Anleger und Private Clients. MTR Legal Rechtsanwälte sind international tätig und befinden sich in Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart.

Kontakt
MTR Legal Rechtsanwälte
Michael Rainer
Konrad-Adenauer-Ufer 83
50668 Köln
+49 221 9999220
https://www.mtrlegal.com

(Visited 6 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert