Neuigkeiten Timeline

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 5, 2024

Alvarez & Marsal startet mit Commercial Due Diligence Angebot in der DACH-Region

Umwelt, Energie
März 5, 2024

EcoZert bestätigt: PROJEKTSERVICE Schwan handelt nachhaltig

Computer, Information, Telekommunikation
März 5, 2024

stc Group und Ludium Lab beschließen Zusammenarbeit, um Cloud-Gaming-Dienste in Saudi-Arabien zu erweitern

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 5, 2024

Eilt: 10 Mrd. CAD$ Lithium-Übernahme – 5.721 mal mehr als Börsenwert. Neuer 284% Lithium Hot Stock im Visier von Tesla ($TSLA)

IT, NewMedia, Software
März 5, 2024

CARMAO zeigt: Warum der EU-Finanzsektor DORA braucht

Immobilien
März 5, 2024

Das LEON 11 in München-Neuhausen:

IT, NewMedia, Software
März 5, 2024

Kodak Alaris stellt Intelligent Document Processing Software der nächsten Generation vor

Essen, Trinken
März 5, 2024

Neu: Apfel-Birnen-Joghurt von Weideglück

Familie, Kinder, Zuhause
März 5, 2024

20 Jahre Initiative „Trinken im Unterricht“

Tourismus, Reisen
März 5, 2024

Meeresblickpanorama Ferienwohnung im Seebad Juliusruh. Erleben Sie eine außergewöhnliche Strandwohnung in der Dünenresidenz

Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
März 5, 2024

Bitpanda und LeadBlock Partners legen 50-Mio-Euro-Fonds für Start-up-Investments auf

Bildung, Karriere, Schulungen
März 5, 2024

Entdecke die Kraft des NEW LEADERSHIP!

Allgemein
März 5, 2024

Selbstvertrauen und -bewusstsein in der modernen Führung

Umwelt, Energie
März 5, 2024

Darum sind Elektroheizungen eine günstige Alternative zur Wärmepumpe

Auszug: Rechte und Pflichten von Mietern – Verbraucherinformation der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Was gilt bei Schönheitsreparaturen und Renovierungsarbeiten?

Auszug: Rechte und Pflichten von Mietern - Verbraucherinformation der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH

Viele Mietverträge enthalten Pflichten, die nicht immer rechtens sind. (Bildquelle: ERGO Group)

Ein Umzug ist immer stressig und mit einer langen To-do-Liste verbunden. Was viele dabei aber nicht auf dem Zettel haben: Mieter müssen vor der Übergabe ihrer alten Wohnung häufig sogenannte Schönheitsreparaturen durchführen. Doch ist das wirklich Pflicht? Sabine Brandl, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH, klärt auf, welche Rechte und Pflichten Mieter beim Auszug haben.

Renovierungspflicht bei Auszug?

Kurz vor dem Auszug und damit dem Übergabetermin mit dem alten Vermieter, steigt bei Mietern nicht nur die Vorfreude auf die neue Wohnung, sondern auch der Stresspegel. Denn neben dem Kistenpacken stehen oft zusätzlich Renovierungsarbeiten auf der Agenda. Häufig ist Mietern allerdings unklar, was genau sie tun müssen und was nicht. „Eine allgemeine Renovierungspflicht besteht für sie nicht“, erklärt Sabine Brandl, Juristin der ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH. „Dennoch legt der Mietvertrag in der Regel bestimmte Pflichten fest – doch nicht immer sind diese rechtens.“ Unabhängig davon müssen Mieter Schäden an der Wohnung, die sie selbst verursacht haben, ersetzen. „Dies kann zum Beispiel eine gesprungene Fliese im Bad oder ein Brandloch im Bodenbelag sein“, ergänzt Brandl.

Gesetzliche Regelung zu Schönheitsreparaturen

Laut Gesetz sind Vermieter dazu verpflichtet, Schönheitsreparaturen selbst durchzuführen. „Allerdings können sie diese Pflicht über spezielle Klauseln im Mietvertrag an ihre Mieter übertragen“, erklärt die ERGO Juristin. „Um welche Arbeiten es sich dabei handelt, ist in den sogenannten Schönheitsreparaturen-Klauseln festgehalten.“ Dabei geht es allerdings nicht um Reparaturen, sondern um die Beseitigung der Spuren, die Wohnen in einer Wohnung hinterlässt. Was genau darunter zu verstehen ist, ergibt sich aus § 28 Abs. 4 der Zweiten Berechnungsverordnung und unterschiedlichen Gerichtsurteilen. „Nicht immer sind die Schönheitsreparaturen-Klauseln, die der Vermieter festgelegt hat, wirksam“, so Brandl.

Pflichten für Mieter

Wer eine Klausel zu Schönheitsreparaturen in seinem Mietvertrag findet, sollte daher genau prüfen, ob die aufgelisteten Renovierungsarbeiten rechtlich gültig sind. „Zu den Pflichten, die Mieter erfüllen müssen, gehören unter anderem das Streichen oder Tapezieren von Decken und Wänden“, so die Rechtsexpertin. „Aber auch Heizungsrohre, Heizkörper, Innentüren, Fenster und Außentüren jeweils auf der Innenseite sowie Fußböden müssen Mieter unter Umständen streichen, lackieren oder lasieren.“ Kleine Schäden im Putz oder Holz sowie selbst verursachte Bohrlöcher sind ebenfalls vor dem Auszug zu entfernen.

Unwirksame Klauseln

Allerdings enthalten viele Mietverträge Arbeiten, zu denen Mieter nicht verpflichtet sind. „Dazu gehören beispielsweise Klauseln, die vorschreiben, dass die Wohnung unabhängig vom Zustand beim Auszug in jedem Fall zu streichen oder zu tapezieren ist“, erklärt Brandl. Zudem ist es unwirksam, eine Renovierung der Räume in bestimmten, festen Zeitabständen während der Mietzeit ohne Rücksicht auf die Notwendigkeit zu fordern. Arbeiten außerhalb der Wohnung, zum Beispiel das Streichen von Fensterrahmen, dürfen Vermieter ebenfalls nicht verlangen. „Auch ein aufwendiges Abschleifen, Versiegeln oder Neuverlegen von Fußböden können sie nicht fordern, da sie übliche Gebrauchsspuren wie kleine Kratzer im Parkett oder abgenutzte Teppichböden hinnehmen müssen“, so die ERGO Juristin. Außerdem sind Klauseln, die Mieter dazu verpflichten, eine Fachfirma für die Arbeiten zu beauftragen, unwirksam. Die Ausführung muss aber trotzdem fachgerecht erfolgen. Wer die Wohnung unrenoviert übernommen hat, ist zu keinen Schönheitsreparaturen verpflichtet. Daher rät Brandl, beim Einzug auf ein gründliches und vollständiges Übergabeprotokoll zu achten. Übrigens: Erfüllen Mieter ihre rechtswirksamen Pflichten nicht, können Vermieter Schadenersatz für selbst durchgeführte beziehungsweise selbst gezahlte Renovierungsarbeiten fordern.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 3.912

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber. Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.ergo.de/rechtsportal. Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in über 25 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der ERGO Group AG steuern mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management AG vier separate Einheiten die Geschäfte und Aktivitäten der ERGO Group. In diesen sind jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen gebündelt. Rund 38.700 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2022 nahm ERGO über 20 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Netto-Versicherungsleistungen in Höhe von rund 15 Milliarden Euro.
ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.

Firmenkontakt
ERGO Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 2
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
http://www.ergo.com

Pressekontakt
comcepta Gesellschaft für strategische Kommunikation mbH
Marion Angerer
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
http://www.comcepta.de

(Visited 8 times, 1 visits today)
Original erstellt für www.hasselwander.co.uk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert